Jump to content






Photo
* * * * * 2 votes

Die Grundlagen der objektorientierten Programmierung mit MQL5

Posted by FinGeR , in Know-How 14. November 2012 · 2,034 views

mql5
Einführung
Jeder Anfänger der Objektorientierte Programmierung(OOP) wird die Wörter Polymorphismus, Kapselung,Vererbung und Methoden wohl

zum ersten mal hören. Manch einer hat sich vielleicht schonmal eine Klasse näher angeschaut, um zu verstehen was Polymorphie oder
Kapselung bedeutet.

In der Tat ist alles viel einfacher als es scheint. Um die OOP zu verwenden, muss man nicht gleich Wissen was diese Wörter genau

bedeuten, man kann die OPP Features auch nutzten ohne zu Wissen was sie genau bezwecken. Dennoch hoffe ich, das jeder der
diesen Artikel liest, nicht nur lernt wie man die OOP verwenden, sondern sich auch Gedanken über die Bedeutung
dieser Wörter macht.


Erstellen von Bibliotheken für Funktionen
Die erste und einfachste Anwendung der OOP ist die Erstellung eigener Bibliotheken mit häufig verwendeten Funktionen. Natürlich

könnte man seine Funktionen einfach in einer include Datei(mqh) speichern. Sobald man eine Funktion benötigt, einfach die include
Datei aufrufen und Funktion ausführen. Aber, je mehr du Programmierst um so mehr Funktionen sammeln sich, so das es irgendwann
sehr schwierig sein wird, sich an ihren Namen oder Zweck zu erinnern.

Du kannst deine Funktionen in verschiedenen Dateien sammeln, und diese wiederum für jeden Zweck in Kategorien aufteilen. Zum

Beispiel, "Funktionen" für die Arbeit mit Arrays, "Funktionen" für die Arbeit mit Strings oder "Funktionen" um Handelsoperationen
auszuführen(orders) usw... Kategorien ersetzten wir durch das Wort Klassen(classes). Die Bedeutung bleibt gleich, aber wir nähern
uns der Objektorientierte Programmierung.

So können wir die Funktionen in Klassen aufteilen: Eine Klasse von Funktionen, für die Arbeit mit Arrays, eine weiter Klasse von Funktionen,

für die Arbeit mit Strings, dann eine Klasse von Funktionen für das zählen laufender Aufträgen(orders)usw... Das Wort "Klasse" bringt uns näher
an das Thema, da es das grundlegende Konzept der OOP ist. Um mehr über Klassen in der OOP zu erfahren, kann man sich in Büchern oder
Lexika z.b. Wikipedia belesen.

In der objektorientierten Programmierung ist eine Klasse ein Konstrukt, das als Blaupause verwendet wird,

um mehrere Instanzen von sich selbst zu erstellen.

Bis hierher, wissen wir, das Klassen ein Reihe von Funktionen und Variablen bedeutet. Wir Verwenden Klassen zum Erstellen einer

Bibliothek mit Funktionen und Variablen welche wir gruppieren nach Art der Daten oder Objekte: Arrays, Strings, Orders...

--
Übersetzung von Alexander Piechotta alias FinGeR
© Original von mql5.com - MetaTrader 5 mit MQL5 Marken gehören zur MetaQuotes Software Corp.

Leider ist die Übersetzung des gesamten Artikels nicht gestattet.
Fortsetzung in Englisch: Continue Reading...

  • 4



Vielen Dank Alex !
    • 0
  • Report