Jump to content


Photo
- - - - -

MT4 vs MT5: Positionsverwaltung


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
29 replies to this topic

#1 tinozi

tinozi

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 384 posts
  • 1965 thanks
  • Wohnsitz:Duisburg

Posted 02 September 2010 - 08:12 AM

welche broker unterstützen eigentlich schon mt5?


Posted ImageMT5 brokers | MetaTrader 5 brokers

Aber derzeit wohl noch als Beta-Test im Demokonto, soweit ich das sehe.
Wie kann man eigentlich das Problem mit dem Hedgen von Positionen lösen? Nur über einen 2. Account beim Broker oder geht auch eine 2. Instanz?

@FinGer: Super Projekt, die Site ist informativ und sogar optisch ansprechend. Ist gebookmarkt!

LG tinozi
  • 0
An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muß nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.(aus Kostolany's Wunderland von Geld und Börse)

Thanked by 10 Members:
Kleinerbroker , ajkonly , FinGeR , WOGO , Rumpel , Quickbeam2k1 , siscop , Vola , whipsaw , Henrik

#2 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 08:18 AM

Wie kann man eigentlich das Problem mit dem Hedgen von Positionen lösen? Nur über einen 2. Account beim Broker oder geht auch eine 2. Instanz?


Das Prinzip ist doch einfach:
Statt eine Gegenposition zu eröffnen wird einfach die aktuelle Posi verkleinert.

MT4:
Longposi: +10000
Shortposi: - 2000 (Hedgeposi)
= 2 offene Posis, +10000 und -2000
=> man kann beliebig viele Posis pro Instrument öffnen

MT5:
Longposi: +10000
Shortposi: - 2000
= 1 offene Posi: +8000
=> man hat nur eine (Gesamt)Posi, von welcher etwas hinzugefügt oder abgezogen wird.
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 8 Members:
Licens , Kleinerbroker , FinGeR , WOGO , Rumpel , tinozi , siscop , Vola

#3 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 08:22 AM

Ja gut, aber kann man das auch mit der gesamten Posi Größe machen, um im Trade praktisch die
Pausentaste zu drücken ? ( und den Broker dabei glücklich machen )
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 6 Members:
Licens , Kleinerbroker , WOGO , Rumpel , tinozi , Henrik

#4 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 08:34 AM

Ja gut, aber kann man das auch mit der gesamten Posi Größe machen, um im Trade praktisch die
Pausentaste zu drücken ? ( und den Broker dabei glücklich machen )


Pausentaste drücken?
Also die Posi glattstellen?

Es ist doch dasselbe ob ich, wenn ich eine "Pause" machen will, die Position komplett glattstelle und anschließend neu eröffne oder ob ich eine offene Posi mit einer Gegenposi gleicher Größe neutralisiere.
Nur dass ich im letzteren Fall immer noch 2 Posis offen habe...

Ich bin früher beim Umstieg von MT4 zu NT auch verzweifelt, aber heute lache ich drüber :blackjack:
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 8 Members:
Licens , Kleinerbroker , GoSPvC , WOGO , Rumpel , tinozi , whipsaw , Vola

#5 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 08:49 AM

Es ist doch dasselbe ob ich, wenn ich eine "Pause" machen will, die Position komplett glattstelle und anschließend neu eröffne oder ob ich eine offene Posi mit einer Gegenposi gleicher Größe neutralisiere.
Nur dass ich im letzteren Fall immer noch 2 Posis offen habe...

Nicht ganz, erstens hast du das Problem des wechselnden Spreads, der kann in volatilen Zeiten ja
auch soweit weg sein das es weh tut (Grade bei Exoten )

und zweitens kannst du ja mit dem Hedge eine gegenläufige Bewegung der kleineren TFs
für dich in vollem Umfang der Posi Größe nutzen, ohne deinen eventuell längerfristig geplanten Trade zu schließen
und dem Broker den Spread zu schenken.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 5 Members:
Licens , Kleinerbroker , WOGO , Henrik , tinozi

#6 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 08:58 AM

Klar wechselt der Spread, aber du bezahlst doch dieselbe Summe an Spread wenn du zum exakt gleichen Zeitpunkt beide Varianten durchspielst.
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 6 Members:
Licens , Kleinerbroker , WOGO , Rumpel , tinozi , Vola

#7 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 09:04 AM

Ja eben, wenn zum gleichen Zeitpunkt, daher ist es ja nicht ganz das gleiche,
als wenn ich eine bestehende Position erst schließe um die "Pausentaste" zu drücken

um sie dann später bei eventuell verändertem Spread wieder zu öffnen.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 5 Members:
Licens , Kleinerbroker , WOGO , Rumpel , Henrik

#8 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 09:21 AM

Du bezahlst doch immer den Spread. Angenommen, du hast 1 Pip Spread und 1 Pip Spread bei 10000 sind umgerechnet 10 €:

MT4:
+10000 (+1 Pip Spread, 10 €)
-2000 (+1 Pip Spread, 2 €) = 2 Posis parallel: +10000 und -2000
+2000 (+1 Pip Spread, 2 €) = 1 Posi übrig: +10000
-10000 (+1 Pip Spread, 10 €) = alles Glattgestellt
Spreadkosten: 24 €

MT5:
+10000 (+1 Pip Spread, 10 €)
-2000 (+1 Pip Spread, 2 €) = 1 Posi: +8000
+2000 (+1 Pip Spread, 2 €) = 1 Posi: +10000
-10000 (+1 Pip Spread, 10 €) = alles Glattgestellt
Spreadkosten: 24 €

Du hast in beiden Varianten für jede Aktion den Spread bezahlt. Der Spread beträgt immer 1 pip (im Beispiel). In € ausgedrückt ist der Spread immer in der Höhe der Position angefallen.
In allen Varianten hast du 24.000 umgesetzt.



Dasselbe wenn du "Pause" drücken willst, also für sagen wir 2 Tage alles auf Null setzen willst:

MT4:
+10000: 10 € Spread
-10000: 10 € Spread (die Pausen-Position, jetzt hast du 2 Positionen gleichzeitig: +10000 und -10000)
+10000: 10 € Spread (Pausenposi zumachen)
-10000: 10 € Spread (die erste Posi zumachen)

MT5:
+10000: 10 € Spread
-10000: 10 € Spread (die Pausen-Position, jetzt hast du keine Posi mehr offen)
+10000: 10 € Spread (Pausenposi zumachen, also die Ursprungsgröße wieder herstellen)
-10000: 10 € Spread (die Posi zumachen)

In allen Varianten hast du 40.000 umgesetzt.
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 6 Members:
Licens , Kleinerbroker , WOGO , Vola , Rumpel , tinozi

#9 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 10:05 AM

Ich verstehe schon was du meinst :blackjack:

Aber dein Beispiel zielt ja immer auf ein und denselben Spread ab.

Genau das meine ich ja im Unterschied des Hedgens zu einem "exakt gleichen Zeitpunkt"

bei dem ich den Spread kenne und sehe

im Gegensatz zu einem Schließen der Position ( um "Pause zu drücken " )

und einem Neu eröffnen zu einem späterem Zeitpunkt, bei dem der Spread dann ungewiss ist.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 3 Members:
Licens , Kleinerbroker , WOGO

#10 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 10:06 AM

Ich verstehe schon was du meinst :blackjack:

Aber dein Beispiel zielt ja immer auf ein und denselben Spread ab.

Genau das meine ich ja im Unterschied des Hedgens zu einem "exakt gleichen Zeitpunkt"

bei dem ich den Spread kenne und sehe

im Gegensatz zu einem Schließen der Position ( um "Pause zu drücken " )

und einem Neu eröffnen zu einem späterem Zeitpunkt, bei dem der Spread dann ungewiss ist.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 3 Members:
Kleinerbroker , ajkonly , Henrik

#11 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 10:14 AM

Ach so, jetzt weiß ich was du meinst.
Aber der Spread ist doch trotzdem in gleicher Höhe fällig, ob du nun eine neue Gegenposition aufmachst (MT4) oder ob du die bestehende Position um einen Betrag verringerst/erhöhst (MT5).
In beiden Fällen ist doch der gleiche Spread fällig, der zu dem Zeitpunkt anfällt. Du musst in beiden Fällen den Spread für eine Posisize von zB 2000 einrechnen. Ob dann eine neue Posi offen ist oder die bestehende verkleinert wird ist doch egal für die Fälligkeit des Spreads.
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 5 Members:
Licens , Kleinerbroker , ajkonly , WOGO , Vola

#12 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 10:27 AM

:mosking:
irgendwie reden wir aneinander vorbei.

Mir gehts doch in erster Linie um deine Ausage das es das gleiche ist ob ich zu einem Zeitpunkt X hedge
oder die Position einfach schließe und später einfach wieder neu aufmache, das kann einfach von den Spreadkosten ein Unterschied sein.

Durch den variablen Spread, ähm verstehst du was ich meine, spürst du wie ich denke ? :blackjack:
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 4 Members:
Licens , Kleinerbroker , Henrik , WOGO

#13 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 10:54 AM

Mh. So richtig verstehe ich das nicht.
In beiden Fällen entsteht doch der volle Spread. Du kannst in beiden Fällen Glück oder Pech haben und der Spread ist höher oder niedriger. Da du aber denselben Umsatz hast, musst du in allen Fällen für dieselbe Posisize den gleichhohen Spread bezahlen.

Einmal ziehst du 10000 ab (MT5) einmal machst du eine neue Posi in der Gegenrichtung auf (MT4). In beiden Fällen ist der Spread fällig für diese Positionsgröße in Höhe von 10000.

Egal :blackjack:
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 2 Members:
Kleinerbroker , Vola

#14 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 11:06 AM

Mh. So richtig verstehe ich das nicht.
In beiden Fällen entsteht doch der volle Spread. Du kannst in beiden Fällen Glück oder Pech haben und der Spread ist höher oder niedriger.


Hast es doch verstanden, wie ich es meine.

Den ersten Spread beim sofortigem hedgen kenne ich und kann frei entscheiden was ich mit der Posi mache ( Hedgen oder schließen )
bei Schließung der Posi und späterer Neu Eröffnung lasse ich mich aber auf ein Glücksspiel beim Spread ein.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 2 Members:
Kleinerbroker , Henrik

#15 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 01:19 PM

Hast es doch verstanden, wie ich es meine.

Den ersten Spread beim sofortigem hedgen kenne ich und kann frei entscheiden was ich mit der Posi mache ( Hedgen oder schließen )
bei Schließung der Posi und späterer Neu Eröffnung lasse ich mich aber auf ein Glücksspiel beim Spread ein.


Ich glaube, da hast du einen Denkfehler.
Das Glückspiel mit dem Spread wenn du "später die Posi neueröffnen willst" hast du auch wenn du deine Hedgeposi schließen willst. Beim schließen der Posi muss man genauso auf den Spread achten...
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 2 Members:
Kleinerbroker , Vola

#16 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 01:38 PM

Hmm, so gesehen hast du recht, der Spread ist immer zu beachten,
mir ist es lieber zu hedgen als die Position zu schließen.

Das eine hält nir gefühlt beide Richtungen offen ( Hedge )
das andere schafft eine erstmal endgültige Situation die mir mental weniger schmeckt.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 2 Members:
Kleinerbroker , Henrik

#17 ibelieve

ibelieve

    Floor Broker

  • Silent Reader
  • PipPipPipPipPipPip
  • 1,047 posts
  • 3170 thanks

Posted 02 September 2010 - 01:44 PM

Das eine hält nir gefühlt beide Richtungen offen ( Hedge )
das andere schafft eine erstmal endgültige Situation die mir mental weniger schmeckt.


Wenn ich Zeit finde schreib ich Dir was dazu.

(Edit. Vom ersten Beitrag an lesen)

Gold - Newcomer & FAQ - Candletalk

Warum -1+1 = 2 sein soll, und wer das letzte Wort haben muss wider besseren Wissens - Off Topic - Candletalk


Vielleicht steht da ja auch schon genug.

Thanked by 3 Members:
Kleinerbroker , Henrik , Vola

#18 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 02 September 2010 - 01:46 PM

Ja, ist eine psychologische Frage, ob man danach den langfristigen Trade nochmal aufmacht. Andererseits: wenn man den nicht wieder aufmachen würde, würde ich ihn doch auch als Hedgeposi schließen, oder? :blackjack:
  • 0
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 2 Members:
Kleinerbroker , Vola

#19 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,235 posts
  • 36761 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 02 September 2010 - 02:10 PM

Vielleicht steht da ja auch schon genug.

Das hast du mit Absicht gemacht ! :blackjack:
Hast die Links alle in der Tasche und lässt uns hier die Finger wund schreiben...

Okay, der Link war sehr gut, vielen Dank :mosking:

Trotz goso seiner Erklärungen in dem Candletalk Thread und diversen Beispielen von ihm, und hier bei uns von Henrik
halte ich es persönlich mehr mit der Meinung von Candletalk User "Xaron"

Hedgen hat schon auch einen praktischen Nutzen, und es ist nicht unbedingt von Vorteil einen Long-Trade zu schließen, um daraufhin Short zu gehen und dann wieder Long.
Wenn man es richtig kompliziert haben will, kann man durchaus schon mal rein und raus "scalen" und zwar in beide Richtungen.

Ich hab auch schon öfter mal gehedget. Also Long-Posi offen, dann noch weiter oben eine Short-Posi rein, und siehe da, es ging weiter nach oben.
Also Long-Posi noch weiter oben geschlossen (weit über der Short-Posi) und dann noch einen Short dazu. Beide Shorts dann später im Gewinn geschlossen.

Das besagt Szenario mag ja bei goso's präzisen Einstiegen indiziert sein, aber bei mir würde das in einer Serie von Verlusten enden.


In diesem Sinne gibt es da für mich kein Richtig oder Falsch,
selbst wenn dadurch mehr Margin gebunden sein sollte.

Da ich peinlichst darauf achte das ausreichend Margin vorhanden ist
und ich diese nicht bis aufs Limit ausquetsche, stellt sich dieses Problem für mich eh nicht.

Weiterhin trade ich gleichzeitig auch nur maximal 3 Märkte, das ist aber schon eher die Ausnahme, der Regelfall sind 2.
Bei dieser überschaubaren Menge machen maximal 2 zusätzliche Posis auch nicht mehr Beobachtungsaufwand als nur einzelne Positionen.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 4 Members:
Kleinerbroker , ajkonly , ronner , Henrik

#20 ibelieve

ibelieve

    Floor Broker

  • Silent Reader
  • PipPipPipPipPipPip
  • 1,047 posts
  • 3170 thanks

Posted 02 September 2010 - 03:34 PM

Das hast du mit Absicht gemacht !  :mosking:



Bei dieser überschaubaren Menge machen maximal 2 zusätzliche Posis auch nicht mehr Beobachtungsaufwand als nur  einzelne Positionen.


  :blackjack:(Sollte ich mal einen Smiley gewinnen nehme ich den)


Auch die Anzahl Positionen verändern sich nicht.

Nur der Ausdruck auf Deinem Kontoauszug.




Also Long-Posi offen, dann noch weiter oben eine Short-Posi rein, und siehe da, es ging weiter nach oben.
Also Long-Posi noch weiter oben geschlossen (weit über der Short-Posi) und dann noch einen Short dazu. Beide Shorts dann später im Gewinn geschlossen.


Was hat er gemacht?

1.

er war mit 100 Long

2.

er ist 50 Short gegangen


3.


für den Short hat er keinen Stopp

4.

er schliesst die 100 Longs

5.

da er Recht haben will kauft er noch mehr Shorts und hat am Ende Glück.




Es sollte jetzt noch eine Rechnung kommen das es vollkommen egal ist ob ich das mit 2 getrennten Positionen mache oder mit einer wo ich zu und verkaufe.

Fehlt mir jetzt aber die Zeit,

kommt dann nach.

Aber Ihr könnt ja schon mal drüber nachdenken.

Thanked by 5 Members:
Kleinerbroker , ajkonly , Vola , Henrik , GoSPvC

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users