Jump to content


Photo

Financial Spread Bet(t)ing


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1 nizo1

nizo1

    Runners

  • Rookie
  • PipPip
  • 35 posts
  • 172 thanks
  • Wohnsitz:Dortmund-Hafen

Posted 09 April 2011 - 11:39 AM

Hallo Liebe Kommunity, seit kurzen Befasse ich mich mit Spread Betting und versuche bei IG gerade mein Glück, muss aber sagen ist eine sehr sehr heisse Angelegenheit ,nichts für normal sterbliche.(bitte, bitte sehr Vorsichtig sein)
Also komme ich mal zu meiner Frage beziehungsweise Problem, da ich sehr gerne 5min bzw 20min Binär Optionen bei IG Handele und beobachte sind mir abweichungen bei dem Abrechnungskurs bzw. Startpreis aufgefallen.Um Maninipulations Vorwürfen aus dem weg zu gehen benutzen die IG Leute Real-Time Datenfeeds von Bloomberg.Wenn man so wie ich ProRealTime (PRT) nutzt kommt es häufig zu abweichungen in der abrechnung .Daher meine Frage an euch da IG... Bloomberg-Realtime Kurse zur Abrechnung nutzt, ich denen nicht über den weg traue würde ich gerne das überprüfen ob sie auch richtig gerechnet haben .

Wer kann mir Bitte weiter helfen und konkret sagen wie ich es machen muss um genau an die Realtime-kurse von Bloomberg zu kommen die ich dann paralle zur laufenden Binbären Option sehe (bzw als Chart).ich Trade meisten in der Hauptziet DAX ,DOW Johns,FTSE100 so wie nachts ab 2 Uhr(Sommerzeit hier ) den ASX200 .
Vielen Dank im Vorraus an euch ...

PS:Auf Bloomber.com war ich schon, muss wohl auf grund von wenig vorhandenem Englisch, es nicht gefunden ....
Vielen Dank GRUß Nizam (Nizo1)
  • 0

Thanked by 5 Members:
RAiNWORM , Vola , ajkonly , Bull68 , Henrik

#2 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,422 posts
  • 40487 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 09 April 2011 - 11:53 AM

Spreadbets und Binäroption sind zwei unterschiedliche Finanzprodukte. Beide unterscheiden sich in ihrer Produktausstattung/ Spezifikationen.

Ich habe den Beitrag jetzt mal in das passende Forum verschoben. Hier findest Du evtl. auch ein paar 'Insights' - einfach mal lesen was an Content da ist.
Wenn es kein Feedback geben sollte, melde ich mich später noch einmal.
  • 0

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 7 Members:
RAiNWORM , Vola , ajkonly , nizo1 , Bull68 , ronner , Henrik

#3 ronner

ronner

    T(r)ickTrader

  • SuperMod
  • 6,575 posts
  • 18317 thanks
  • Wohnsitz:L.E. but not L.A.

Posted 09 April 2011 - 02:48 PM

Wenn man so wie ich ProRealTime (PRT) nutzt kommt es häufig zu abweichungen in der abrechnung .Daher meine Frage an euch da IG... Bloomberg-Realtime Kurse zur Abrechnung nutzt, ich denen nicht über den weg traue würde ich gerne das überprüfen ob sie auch richtig gerechnet haben .


jeder Feed unterscheidet sich ein wenig. Wenn unterschiedliche Anbieter verwendet werden, muß zunächst überprüft werden wer was einspeist. Von wo bekommt also ProRealtime ihre Kurse und wie unterscheiden sie sich zu Bloomberg üblicherweise.

Ich hatte damals keine Probleme mit den IG Binarys, teilweise wurde es sogar positiv für mich abgerechnet, während ich mit meinem Feed eigentlich schlechter dran gewesen wäre.

Du kannst Dir natürlich den Bloomberg-Feed besorgen (gegen Geld), sinnvoll ist das m.M. nach aber nur begrenzt.
  • 0

247-365.info
Börsen-News
a division of tom-next.com


Wichtig:
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- oder Anlageberatung dar.


Thanked by 7 Members:
RAiNWORM , Vola , ajkonly , nizo1 , whipsaw , Henrik , Bull68

#4 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,422 posts
  • 40487 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 09 April 2011 - 05:59 PM

Frage @ Nizo1 - Was genau handelst Du?

Ich habe Dir mal aus dem Help-Portal von IG Index die wesentlichen Infos rausgesucht.

-----
Binaries, Options & Custom Bets - > What do Binaries settle against?

A Binary bet will always settle against the underlying market for which it is quoted.

Please note that this may be different to the price that you see for the instrument on our platform.

Daily FTSE 100, Daily Wall Street, Daily Germany 30, Daily France 40, Daily Spain 35, Daily US Tech 100, Daily US SPX500 and Daily Australia 200 quotations are based on the achievement of specified daily price changes in the cash markets for each of the quoted indices. (Note: Germany 30 = DAX 30; France 40 = CAC 40; Daily Spain 35 = IBEX 35; US Tech 100 = NASDAQ 100; US SPX500 = S&P 500; Australia 200 = ASX 200.)



Germany 30 Up/Down 5-minute bets settle based on the achievement of price changes in the DAX 30 between our specified opening level and official expiry level as reported by Bloomberg (E&OE).



Binary Bet Rules

Attached File binary_bet_rules.pdf   95.28K  5 downloads


Es wird der offizielle Referenzkurs des jeweiligen Basismarktes herangezogen. Auf Bloomberg verweist man an der Stelle nur, da sie als Kursdatenprovider die N#1 sind.
Falls Du mehrere Tausend Euro im Monat für ein Bloomberg Terminal ausgeben magst, sag Bescheid. Kontakte kann ich gerne vermitteln.
  • 0

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 7 Members:
RAiNWORM , WOGO , Henrik , Bull68 , ronner , Vola , nizo1

#5 nizo1

nizo1

    Runners

  • Rookie
  • PipPip
  • 35 posts
  • 172 thanks
  • Wohnsitz:Dortmund-Hafen

Posted 09 April 2011 - 07:23 PM

Hallo Whipsaw bin erst gerade vor 10 minuten online gegangen war den ganzen Tag unterwegs und kann jetzt erst alle Antworten
mir durch lesen .Vielen dank auch an dich an dieser stelle.Also da ich nur ein kleiner fisch im Haifischbecken bin muss ich schon sehr Vorsichtig sein bei meinen investments und handele dann auch dem entsprechend.Dein Angebot kontakte zu Bloomberg mir zu vermitteln finde ich überaus lobenswert leider bin ich Finanziell wirklich noch so klein das ich das zur Zeit unmöglich mir Leisten kann. Ich und ein guter Freund von mir sind zur Zeit in diesen speziellen Bereich unterwegs und wollen natürlich wissen wie das alles so funktioniert.
Ich selbst bin bei "IG Markets" .Um Binarys zu handeln habe ich mich im PureDeal im Navigator die 5min und 20min Binarys rausgesucht wobei diese Märkte ja nur auf DAX, DOW, FTSE100 und Nachts den ASX200(20min) begrenzt sind.

Du sagtes:"Auf Bloomberg verweist man an der Stelle nur, da sie als Kursdatenprovider die N#1 sind. " hiese das ,daß IG, den dann gar nicht nutz und nur vorgibt es zu tuen?

Ich benutze PRT und bin sehr zufrieden (bin aber eigentlich MT4 Fan) .Soweit ich weiss (muss aber nichts heißen) nutztwohl PRT, CHI-X feeds.Der hinweis von dir in der unterscheidung zwischen Spreadbets und Bibary Options werde ich mir noch mal durchlesen.
Ich meine hier die Binary Options.
Erst gestern Abend nach Handelsende bin ich dann auf IG Index gestossen und habe auf deren Seite ein wenig rumgestöbert und bin sogar auf eine weitere inetressante sache wie "Custom bets" aufmerksam geworden. Ich finde das alles sehr spannend.

Habe ich es richtig verstanden das du selbst mal Binarys getradet hast ?
War es auf IG Index Oder IG Markets ?

Ich werde mir auf IG Index mal ein Demo eröffnen heute, um zu sehen wie da die Sache mit den "Custom bets" so funktioniert.
Wenn ich anfange zu Traden, z.B. DAX am Montag ab 09:10 dann sind meistens jeweils ein 1Sekunde, 5Minuten sowie ein 20Minuten Chart als underlying gleichzeitig geöffnett wobei ich jedes mal am anfang einer 5min option den Startkurs der BO´s das im Preisticket angezeigt wird mir dann direkt in den 5min chart als horizontale ein zeichene sowie senkrechte linien um beginn und ende zu Markieren was mir hilft den zeitlichen überblick zu behalten. Nach ablauf der Zeit vergleiche ich die Tatsächlich abrechnung (sprich null oder 100) die im Preisticket angezeigt wird mit der Einfärbung der 5min Kerze im PRT. Aber manchmal ist es dann halt so, das die Kerze Grün (oder Rot) ist auf PRT obwohl sie eigentlich Rot sein müsste laut Preisticket und Abrechnung des Binarys zum ende.
Das kann durchaus mal schief gehen wenn man eine Strategie hat, die die Farben mit einbezieht. Daher muss ich permanent aufpassen ob Abrechnung und Kerzenfarbe im Chart richtig ist und es nachträglich korrigieren. Sehr viel Arbeit dieses ewige hin und her Markieren.
Ich habe dir mal beschrieben wie ich es so mache .Vieleicht erkennst du in meinen handeln oder meinem SetUp einige Fehler die ich noch verbessern kann.Ich würde mich sehr freuen wenn du sie mir aufzeigst und ich mein tuen dadurch verbessern kann.
Vielen Dank. Gruß Nizo1 (Nizametin)
  • 1

Thanked by 4 Members:
RAiNWORM , Henrik , Bull68 , Vola

#6 ronner

ronner

    T(r)ickTrader

  • SuperMod
  • 6,575 posts
  • 18317 thanks
  • Wohnsitz:L.E. but not L.A.

Posted 09 April 2011 - 10:27 PM

nutztwohl PRT, CHI-X feeds.


was meinst Du - ist ein CHI-X Feed oder ein Bloomberg-Feed besser ? Und warum sollte Dein ProRealtime-Kurs richtiger sein als ein Quasi-Börsen-Referenzkurs von Bloomberg?

War es auf IG Index Oder IG Markets ?


IG UK Index.

Ich werde mir auf IG Index mal ein Demo eröffnen heute, um zu sehen wie da die Sache mit den "Custom bets" so funktioniert.


dürfte schwierig werden - Du bist deutscher Kunde und die werden soweit ich weiß nicht mehr angenommen sondern zurück nach Deutschland verwiesen zu IG Markets.

Aber manchmal ist es dann halt so, das die Kerze Grün (oder Rot) ist auf PRT obwohl sie eigentlich Rot sein müsste laut Preisticket und Abrechnung des Binarys zum ende.


wie gesagt - jeder Chartanbieter verwendet unterschiedliche Daten-Feeds. Es zählt der, der als Abrechnungskurs in den Geschäftsbedingungen angegeben wurde - wie Whipsaw geschrieben hat. Viel Geld = nahe am Original. Weniger Geld = schlechtere Daten.

unterscheidung zwischen Spreadbets und Bibary Options


Spreadbets sind keine Optionen (!) - nicht das Du da was falsch verstehst. Du handelst Optionen, Spreadbet ist ähnlich den CFDs.
  • 2

247-365.info
Börsen-News
a division of tom-next.com


Wichtig:
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- oder Anlageberatung dar.


Thanked by 6 Members:
whipsaw , RAiNWORM , Vola , nizo1 , Henrik , Bull68

#7 kaicarradine

kaicarradine

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 4 posts
  • 24 thanks

Posted 12 April 2011 - 03:07 PM

Guten Tag zusammen.

Es freut mich zu sehen, dass sich noch andere Trader für Binär Optionen interessieren.

Nun stellen sich mir noch ein paar Fragen, deren Antworten mir zum Verständnis der Binäroptionen, im Folgenden kurz BO genannt, fehlen.

Die dringendste: wie lautet die Formel für die Kursberechnung bzw. wie könnte man sich eine BO mittels Optionen selber nachbauen; ich denke da zum Beispiel an das Prinzip der Discount-Calls/-Puts, die ähnlich funktioneren.
Einfacher ausgedrückt: inwiefern beeinflussen Zeit und Volatilität den Kurs der BOs und wie kann ich schon zu Beginn der BO die 'Caps' feststellen? Wo liegen also die 0 bzw. 1 in Bezug zum Strike und bleibt deren Lage gleich oder ist sie variabel.
Die IG-Händlerhotline meinte, die BOs reagieren gegen Ende hin anders, da sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, das der Käufer mit seiner Einschätzung richtig liegt.
Zur Berechnung der 'Caps' und wie genau das Underlying nachgebildet wird wollte aber niemand Auskunft geben.


Was mich auch interessiert: wie hedged sich der Verkäufer, z.B. IG, um Verluste zu Vermeiden bzw. selber noch zu gewinnen?



Ich hoffe, ich habe mich veständlich ausgedrückt.


So long,
Kai
  • 0

Thanked by 5 Members:
RAiNWORM , Bull68 , whipsaw , Vola , Henrik

#8 ronner

ronner

    T(r)ickTrader

  • SuperMod
  • 6,575 posts
  • 18317 thanks
  • Wohnsitz:L.E. but not L.A.

Posted 12 April 2011 - 05:01 PM

Was mich auch interessiert: wie hedged sich der Verkäufer, z.B. IG, um Verluste zu Vermeiden bzw. selber noch zu gewinnen?


meines Wissens nach hedgt sich der Betreiber nicht, da es zu kompliziert wäre.

Zeit spielt bei BO die entscheidende Rolle - selbst wenn sich im Markt nichts tut, ändern sich die Preise stetig. Eine BO "nachzubauen" klingt interessant, aber wozu möchtest Du das tun ? Da spielen komplexe mathematische Modelle eine Rolle, die Du sicher nicht mit Hilfe von vorhandenen normalen Optionen nachempfinden kannst. Vermutlich geht es schon aus dem Grund nicht, weil die meisten BO Kurzläufer im Minutenbereich sind. Abgesehen davon gibt es ja eine Vielzahl an Varianten, alleine bei IG.
  • 0

247-365.info
Börsen-News
a division of tom-next.com


Wichtig:
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- oder Anlageberatung dar.


Thanked by 6 Members:
RAiNWORM , nizo1 , Bull68 , whipsaw , Vola , Henrik

#9 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,422 posts
  • 40487 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 12 April 2011 - 09:42 PM

Guten Tag zusammen.

Es freut mich zu sehen, dass sich noch andere Trader für Binär Optionen interessieren.


Die Freude ist auf unserer Seite :shakehands: Herzlich Willkommen in unserer Community!

Die dringendste: wie lautet die Formel für die Kursberechnung


Finanzmathematisch greift Black & Scholes

http://www.hoadley.net/options/bs.htm

Attached File bscholes.pdf   115.64K  6 downloads


bzw. wie könnte man sich eine BO mittels Optionen selber nachbauen


Das sollte gehen. Ein theoretischer Wert ließe sich ermitteln und über diesen dann auch die Prämie, die Du beim Anbieter bezahlst.

inwiefern beeinflussen Zeit und Volatilität den Kurs der BOs


Beide Parameter haben direkten Einfluss auf die Kursbildung.

Die IG-Händlerhotline meinte, die BOs reagieren gegen Ende hin anders, da sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, das der Käufer mit seiner Einschätzung richtig liegt.


War das der O-Ton? In dem Satz fehlt imho ein Stück.

Was mich auch interessiert: wie hedged sich der Verkäufer


Aktives Risikomanagement von seiten des Brokers/ Hedging ist kaum möglich. Dazu sind die Kontrakte zu zappelig.
Da Du bei nahezu allen BO-Anbietern gegen eine Quote-Engine handelst, wird das höhere Risiko über den Spreadmarkup kompensiert. Bestenfalls netten sich auch ein paar Positionen.
  • 2

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 6 Members:
RAiNWORM , Henrik , ronner , nizo1 , Bull68 , Vola

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users