Jump to content


Photo
* * * * * 1 votes

Trading Anfänger hat fragen... (Welcher Broker und allgemein)


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
49 replies to this topic

#1 Infamous

Infamous

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 5 posts
  • 36 thanks

Posted 23 September 2011 - 05:29 PM

Hallo Leute,
bin neu im Forum und neu im Bereich der CFD´s. Hab die letzten 2 Jahre mit Aktien gehandelt und konnte so etwas dazuverdienen. Suche jetzt auch noch nach anderen Möglichkeiten und bin dabei auf die Markttechnik aufmerksam geworden.
Als erster Einstieg diente "Das große Buch der Markttechnik" und aktuell versuche ich mich an den ersten virtuellen Trades bei IG Markets per Demokonto.

Aber mittlerweile brenne ich schon darauf loszulegen und will ein echtes Konto aufmachen. Jetzt ist die große Frage: bei welchem Broker?
Handle z.Z. nur die 1€ mini Contracte von DAX und DOW. Finde diese optimal für den Einstieg, da sie eben nur eine geringe Wertigkeit haben und man auch mal durch eine größere Anzahl Teilverkäufe machen kann.

Bei den Kosten des Handels steht ja nur ein Spread von 1 Punkt? Heißt das jetzt, dass der Handel eines 1€ DAX mini mich pro Contract immer einen 1€ kostet? Gilt das für Kauf und Verkauf? Hab ich das so richtig verstanden oder kommen da noch andere Kosten auf mich zu?

Und jetzt noch eine allgmeine Frage. Ist ein CFD kauf immer eine Wette gegen den jeweiligen Broker? Also wenn ich mit dem DAX short gehe und mit Gewinn verkaufe dann Verliert der Broker bzw. anders herum? (habe ich hier im Forum öfters gelesen)
  • 0

Thanked by 9 Members:
chimbonda , Vola , Licens , ronner , RAiNWORM , oldschuren , whipsaw , WOGO , tom1970

#2 tom1970

tom1970

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 31 posts
  • 120 thanks
  • Wohnsitz:Baden bei Wien

Posted 23 September 2011 - 09:14 PM

Hallo und willkommen,

Ich handle den Dax bei Active Trades. Ich kann diesen Broker eigentlich sehr empfehlen: stabil, durchaus realitätsnahe Taxen (ich vergleiche die Kurse regelmässig mit dem Future und finde selten Abweichungen);
Auch mit der Slippage bin ich sehr zufrieden: mein "alter Herr" handelt das gleiche System (Logik) - ca. 15 Trades pro Monat - am Original Future und für 2011 hat er einen Hauch mehr Slippage als ich :);
XTB habe ich anfangs probiert und war leider überhaupt nicht zufrieden: bei mir war der Service extrem schlecht, unglaublich dumm eigentlich, und auch die Slippage war ...; Andere hier scheinen haben aber keine schlechten Erfahrungen gemacht, vielleicht hatte ich Pech.

LG, Tom
  • 0

Thanked by 11 Members:
chimbonda , Vola , Licens , ronner , RAiNWORM , oldschuren , Infamous , Kleinerbroker , whipsaw , askerix , WOGO

#3 WOGO

WOGO

    Floor Broker

  • Developer
  • 1,008 posts
  • 6800 thanks

Posted 23 September 2011 - 09:26 PM

Herzlich Willkommen hier im Forum :door:

Bei den Kosten des Handels steht ja nur ein Spread von 1 Punkt? Heißt das jetzt, dass der Handel eines 1€ DAX mini mich pro Contract immer einen 1€ kostet? Gilt das für Kauf und Verkauf? Hab ich das so richtig verstanden oder kommen da noch andere Kosten auf mich zu?

Der Spread ist die Differenz zwischen Bid und Ask. Die zahlst du pro roundturn nur 1x also beim 1€ mini bei einem Kontrakt und einem Spread von 1 1€.

Und jetzt noch eine allgmeine Frage. Ist ein CFD kauf immer eine Wette gegen den jeweiligen Broker? Also wenn ich mit dem DAX short gehe und mit Gewinn verkaufe dann Verliert der Broker bzw. anders herum? (habe ich hier im Forum öfters gelesen)

Das kommt auf den Broker an. Es gibt da wohl einige, die Stop-Fishing machen, das heißt kommt der Kurs knapp an die Stopmarke einiger Trader heran, dann wird halt einfach noch ein Punkt auf den Kurs draufgegeben.
Wie Tom aber schon sagt, ActivTrades sind da recht seriös. Sowas wie requotes oder grosse Slippage gibts da kaum.
Wenn du bei denen ein Konto eröffnest, dann aber den Interbanking Account.
Mit IG kannst du eigentlich auch nicht viel falsch machen. Wobei hier die Oberfläche Geschmackssache ist. Ich hatte da schon oft Probleme mit der Stabilität. Dafür gibts dort aber tausende von Underlyings, aus denen du auswählen kannst.
Eignet sich halt mehr für diskretionäres Trading.
  • 1
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“
(Joachim Ringelnatz)

Thanked by 9 Members:
chimbonda , Vola , Licens , ronner , RAiNWORM , oldschuren , Infamous , Kleinerbroker , whipsaw

#4 Infamous

Infamous

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 5 posts
  • 36 thanks

Posted 24 September 2011 - 10:05 AM

Habe gerade mal bei CMC Market und ActivTrades nachgeschaut, bei denen keine mini Contracte gefunden. Ist das dann bei IG Markets wohl eher die ausnahme das es so was gibt?
  • 0

Thanked by 7 Members:
Vola , Licens , Kleinerbroker , WOGO , ronner , RAiNWORM , whipsaw

#5 oldschuren

oldschuren

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,456 posts
  • 7929 thanks
  • Wohnsitz:Brandenburg

Posted 24 September 2011 - 10:09 AM

Hi Infamous,
herzlich willkommen hier. Ich trade über FxFlat, einem GFT-Ableger. Vorwiegend EURO, Cable, Dax und Dow. Die sind ganz ok...
Gruß
OS
  • 0
ich raube, also bin ich....

Thanked by 8 Members:
chimbonda , Vola , whipsaw , Licens , Kleinerbroker , WOGO , ronner , RAiNWORM

#6 multiclean

multiclean

    penny-pincher

  • Addict
  • Pip
  • 12 posts
  • 95 thanks
  • Wohnsitz:Pforzheim

Posted 24 September 2011 - 04:47 PM

Hallo,

ich hatte früher auch bei CMC Markets, Activtrades und IG Markets gehandelt. Recht schnell habe ich die Spielchen durchschaut wie Requotes, Plattformausfälle extreme Slippage usw.
Ausserdem sind die Gebühren viel viel zu hoch, vor allem wenn man Aktien handelt. Mittlerweile bin ich bei Interactivebrokers und handle dort die Aktien und Futures. Ich bin extrem zufrieden,
die Execution ist sehr gut, die Gebühren sind sehr gut und ich handle nicht gegen einen Marketmaker. CFD machen für mich überhaupt keinen Sinn und ich habe so meine Zweifel
langfristig mit CFD`s erfolgreich zu sein. Und wer dann mal erfolgreich ist, der bekommt ganz schnell die Kündigung vom CFD-Broker.

Gruss

Andreas

Edited by multiclean, 24 September 2011 - 04:49 PM.

  • 0

Thanked by 9 Members:
chimbonda , iso , Vola , whipsaw , Licens , Kleinerbroker , ronner , RAiNWORM , AlexK.

#7 AlexK.

AlexK.

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 68 posts
  • 515 thanks

Posted 24 September 2011 - 05:05 PM

CFD machen für mich überhaupt keinen Sinn und ich habe so meine Zweifel
langfristig mit CFD`s erfolgreich zu sein. Und wer dann mal erfolgreich ist, der bekommt ganz schnell die Kündigung vom CFD-Broker.

Gruss

Andreas



Hi,
woher weißt du das? Oder ist das eine Vermutung?

Alex
  • 0

Thanked by 8 Members:
Vola , whipsaw , Licens , oldschuren , Kleinerbroker , WOGO , ronner , RAiNWORM

#8 cxalgo

cxalgo

    Floor Broker

  • Developer
  • 558 posts
  • 4703 thanks

Posted 24 September 2011 - 05:49 PM

ich bin bei Alpari UK, sehr zufrieden ... die haben vor kurzen so weit ich weiß auf knapp 10.000 CFD Produkte aufgerüstet ... ich selbst handle aber nur FX

Früher war ich auch bei Interactive Brokers, im Prinzip sehr zufrieden für FDAX und Co, aber in FX-Bereich nicht so prickelnd
  • 0
regards
Marcus

Habe einen Plan oder arbeite den Rest deines Lebens!
(unbekannter Autor)

Thanked by 10 Members:
chimbonda , Vola , whipsaw , Licens , RAiNWORM , oldschuren , titanfx , Kleinerbroker , WOGO , ronner

#9 Infamous

Infamous

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 5 posts
  • 36 thanks

Posted 24 September 2011 - 06:37 PM

Ja das Gefühl gegen die Bank zu Spielen ist nicht so prickelnd. Bin halt erst am Anfang und da ist die Frage ob ich überhaupt Geld mit Markttechnik verdienen kann. Hatte nicht vor Aktien zu handeln, wollte nur CFD´s auf DAX und DOW und da haben sich die Mini´s gut angeboten. Wenn es dann läuft und ich einen langfristigen Erfolg ausweisen kann wäre so oder so ein wechsel zu z.b. IB gekommen da dort einfach die Konditionen sehr gut sind und ich dann auch eher mit den Wertigkeiten von den Futures klarkommen würde.

Ist mal wieder so wie immer, wer die Wahl hjat die Qual :blink:
  • 0

Thanked by 8 Members:
Vola , whipsaw , Licens , RAiNWORM , oldschuren , Kleinerbroker , WOGO , ronner

#10 Infamous

Infamous

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 5 posts
  • 36 thanks

Posted 24 September 2011 - 07:05 PM

Achja hab noch ne Frage zu den Pivot-Points. Also so weit ich weiß wird der Mittlere wie folgt berechnet: PIVOT = (Hoch + Tief + Schlusskurs)/3
Hoch, Tief und Schluss werden doch von der offiziellen Öffnungzeit (9-17:30Uhr) genommen, oder?

Weil wenn man bei IG M. die Pivot-Points einblednen lässt, dann werden dort die Handelszeit von IG M. genommen also von 0-24Uhr und daher kommen andere Werte heraus.



Achja und woher nimmt IG M. überhaupt die Kurse nach 22Uhr?
  • 0

Thanked by 6 Members:
Vola , whipsaw , Licens , RAiNWORM , oldschuren , Kleinerbroker

#11 multiclean

multiclean

    penny-pincher

  • Addict
  • Pip
  • 12 posts
  • 95 thanks
  • Wohnsitz:Pforzheim

Posted 24 September 2011 - 10:56 PM

Hi,
woher weißt du das? Oder ist das eine Vermutung?

Alex


Ich kenne professionelle Trader die mal ein Konto bei einem CFD-Anbieter hochgehandelt haben auf ca. 30 K. Dann gab es Schwierigkeiten mit der Auszahlung, es wurden unmögliche Behauptungen aufgestellt, man hätte gegen diesen Paragraphen der AGB verstossen usw.

Für mich gibt es es im Trading einen sehr wichtigen Grundsatz: Finger weg von CFD`s, Optionsscheinen, Zertifikaten und allen anderen Derivaten. Jeder muss für sich entscheiden ob er gegen die Bank spielt oder gegen den Marketmaker. Es steht schon vor Spielbeginn immer 1 zu 0 für den Marketmaker oder die Bank.

Professioneller Börsenhandel ist meiner Meinung nach nur in einem geregelten Marktumfeld möglich, deshalb handle ich US Aktien der Nasdaq und Futures.

Gruss

Andreas
  • 0

Thanked by 9 Members:
Vola , AlexK. , whipsaw , Licens , ronner , ajkonly , RAiNWORM , oldschuren , Kleinerbroker

#12 Kleinerbroker

Kleinerbroker

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,474 posts
  • 9686 thanks
  • Wohnsitz:BW

Posted 25 September 2011 - 06:20 AM

man hätte gegen diesen Paragraphen der AGB verstossen usw.


Gehört habe ich davon auch schon, aber ich kenne niemanden, der das auch schon erlebt hat ("leider", würde denjenigen sofort nach seinem System befragen :pfue: ) . Auch von seltsamen Geschehnissen rund um Plattformen hört man auch heute noch ... aber immer weniger eigentlich . Vor einem Jahr noch, wurden durchaus ScreenShots im WEB gepostet . Die sind selten geworden/ich habe keine mehr gesehen (muss nichts heissen) .

Zusammenfassend : "Wo Rauch ist ist auch Feuer" aber es scheint besser zu werden .

Wie immer meine persönliche Meinung (was sonst :wink2:)

Meine Tools :

- bin ich von CFD´s weg , habe aber garnichts gegen diese Tools . (Natürlich muss man wissen, was man macht ... wie überall, wo man mit Geld umgeht .)

- handele ich bei IB Aktien und ETF , Mischung aus Traden und Invest .

- FX bei AT und MBT auf Interbankenkonten (das sind 5 Digit und nicht gegen den Broker)

KB
  • 0
Do not trade alone

Thanked by 8 Members:
chimbonda , Vola , whipsaw , Lucky_1 , Licens , ronner , ajkonly , RAiNWORM

#13 siscop

siscop

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,502 posts
  • 7188 thanks
  • Wohnsitz:Egelsbach

Posted 25 September 2011 - 11:06 AM

Gehört habe ich davon auch schon, aber ich kenne niemanden, der das auch schon erlebt hat ("leider", würde denjenigen sofort nach seinem System befragen :pfue: ) . Auch von seltsamen Geschehnissen rund um Plattformen hört man auch heute noch ... aber immer weniger eigentlich . Vor einem Jahr noch, wurden durchaus ScreenShots im WEB gepostet . Die sind selten geworden/ich habe keine mehr gesehen (muss nichts heissen) .

Hab von denen auch schon ne böse Email erhalten -> haben mein Kontoart geändert und hab auch schon ne bösen Anruf von denen bekommen. Sie meinten dass ich deren Regeln verletzen würde und andere Broker diese Gewinne erst nicht auszahlen würden. Sie würden es jedoch tun (soll ich dafür noch dankbar sein :-?).


Obwohl ich viel über AT geschimpft und einige Probleme bei AT hatte finde ich Sie im Brokeruniversum von MT4 noch eines der Besseren. Die Erfahrung stammt vom Jahr 2009 und ich trade nicht mehr mit MT4.
  • 0

Nicht die Qualität einer Idee zählt, sondern der Status dessen, der sie äußert.
Wolfgang Herles

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen
FdG

80% der Ego-Shooter Spieler sind zu Fett um einen Amoklauf durchzuführen


Im Training https://www.swim.com/m-g


Thanked by 9 Members:
chimbonda , Vola , whipsaw , Lucky_1 , Licens , ronner , ajkonly , RAiNWORM , Kleinerbroker

#14 Kleinerbroker

Kleinerbroker

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,474 posts
  • 9686 thanks
  • Wohnsitz:BW

Posted 25 September 2011 - 12:22 PM

Dein System BÜDDE ...... :loungelizard:


:lol:


Im ernst, habe Dank für den Hinweis, also gibt es das tatsächlich (hat es das tatsächlich schon gegeben) .

Ich habe noch niemal in kurzer Zeit nennenswerte Profite machen können ......

KB (im wahrsten Sinne )
  • 0
Do not trade alone

Thanked by 8 Members:
Vola , whipsaw , Lucky_1 , Licens , ronner , oldschuren , ajkonly , RAiNWORM

#15 joshsmi

joshsmi

    Floor Broker

  • Addict
  • PipPipPipPipPipPip
  • 346 posts
  • 1647 thanks

Posted 25 September 2011 - 06:40 PM

Achja hab noch ne Frage zu den Pivot-Points. Also so weit ich weiß wird der Mittlere wie folgt berechnet: PIVOT = (Hoch + Tief + Schlusskurs)/3
Hoch, Tief und Schluss werden doch von der offiziellen Öffnungzeit (9-17:30Uhr) genommen, oder?

Weil wenn man bei IG M. die Pivot-Points einblednen lässt, dann werden dort die Handelszeit von IG M. genommen also von 0-24Uhr und daher kommen andere Werte heraus.



Achja und woher nimmt IG M. überhaupt die Kurse nach 22Uhr?


IG markets wird sich wie jeder andere CFDler auch am jeweiligen Future Underlying richten, in deinem Fall am FDAX. Da der FDAX von 8 Uhr bis 22 Uhr an der Eurex gehandelt wird, wird das, was IG markets danach (22 Uhr bis 8 Uhr) als ihren Ger30, oder wie auch immer sie es nennen, anbietet, eine Ausrichtung an den US Futures sein, also eine abgewandelte Indikation, die sich zu diesem Zeitpunkt nicht nach dem eigentlichen Underlying richtet.
  • 0

Thanked by 10 Members:
Vola , whipsaw , Lucky_1 , RAiNWORM , Licens , Kleinerbroker , Infamous , WOGO , ronner , oldschuren

#16 mtbf40

mtbf40

    Floor Broker

  • Addict
  • PipPipPipPipPipPip
  • 256 posts
  • 1493 thanks
  • Wohnsitz:LE

Posted 27 September 2011 - 04:05 PM

Für mich gibt es es im Trading einen sehr wichtigen Grundsatz: Finger weg von CFD`s, Optionsscheinen, Zertifikaten und allen anderen Derivaten. Jeder muss für sich entscheiden ob er gegen die Bank spielt oder gegen den Marketmaker. Es steht schon vor Spielbeginn immer 1 zu 0 für den Marketmaker oder die Bank.

Professioneller Börsenhandel ist meiner Meinung nach nur in einem geregelten Marktumfeld möglich, deshalb handle ich US Aktien der Nasdaq und Futures.


man sollte aber bedenken das bei Futures der "Einstiegeaccount" > 20.000 sein sollte um überhaupt eine Chance zu haben!! Meiner Meinung nach sollte man "klein" angangen - eben mit Zertifikaten oder CFD's - bei denen kann man wenigstens mit kleineren Konten anfangen - natürlich vorausgesetzt man praktiziert ein strenges MM!!
Wenn dann der Erfolg da ist, dann kann man ohne weiteres auf Futures umsteigen - oder man betreibt 1-2 Jahre Papertrading, gewöhnt sich so seinen Tradingstil an und behält diesen dann aber auch im Live-Trading!!! Das Problem ist, daß die meisten aber gleich in die vollen gehen wollen - und das geht zu 99,9% schief - es sei denn man wurde als Profi geboren.

mtbf40
  • 0

Thanked by 9 Members:
Vola , RAiNWORM , lutzs , WOGO , whipsaw , Lucky_1 , Kleinerbroker , Infamous , ronner

#17 Infamous

Infamous

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 5 posts
  • 36 thanks

Posted 27 September 2011 - 06:49 PM

Das ist mein Problem. Also rein von dem ganzen drumherum, wären mir Futures viel lieber, da man beben auf einem funktionierendem Markt handelet und nicht gegen den MarketMaker. Habe mich jetzt jedenfalls dazu entschlossen erst mal auf dem Papier erfolg zu haben und langsam mit echtem Geld in CFD´s zu gehen, sollte das auf längere Sicht erfolg bringen, steht irgendwann ein wechsel in die "Königklasse" an.


Hab noch ne Frage zur Markttechnik, bin da noch nicht ganz im reinen mit den zu verwendeden Daten für die Linien.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass man alle Linien (also Hoch/Tief/Eröffnung/Schluss und darauß resultierend die Pivot Points) immer aus den Daten der offiziellen Öffnungszeiten (also DAX:9-17:30Uhr ; FDAX: 7:50-22Uhr) entnimmt?
  • 0

Thanked by 6 Members:
Vola , RAiNWORM , Licens , whipsaw , Lucky_1 , ronner

#18 cxalgo

cxalgo

    Floor Broker

  • Developer
  • 558 posts
  • 4703 thanks

Posted 27 September 2011 - 07:20 PM

Hab noch ne Frage zur Markttechnik, bin da noch nicht ganz im reinen mit den zu verwendeden Daten für die Linien.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass man alle Linien (also Hoch/Tief/Eröffnung/Schluss und darauß resultierend die Pivot Points) immer aus den Daten der offiziellen Öffnungszeiten (also DAX:9-17:30Uhr ; FDAX: 7:50-22Uhr) entnimmt?


Das ist der ursprüngliche Gedanke, dazu ein Bild im Anhang

Attached Files


  • 0
regards
Marcus

Habe einen Plan oder arbeite den Rest deines Lebens!
(unbekannter Autor)

Thanked by 8 Members:
Vola , RAiNWORM , lutzs , Licens , WOGO , whipsaw , Lucky_1 , ronner

#19 lutzs

lutzs

    Floor Broker

  • Developer
  • 939 posts
  • 5550 thanks

Posted 28 September 2011 - 09:27 AM

Das Problem ist, daß die meisten aber gleich in die vollen gehen wollen - und das geht zu 99,9% schief - es sei denn man wurde als Profi geboren.


Absolute Zustimmung, und selbst der geborene Profi wird eine Einlaufkurve brauchen. Wenn das also mit zu grossen Positionsgrössen gut geht ist das Glück, mehr nicht.

Was aber immer funktioniert ist mit kleinen Positionsgrössen beginnen, dabei lernen und an der Stabilität arbeiten, parallel analysieren bis zu welchem Risiko man mit den konkreten Ergebnissen gehen kann und dann langsam steigern (und dabei weiter beobachten ob die Ergebnisse (Folge von R-Multiplen) noch auf dem Niveau bleiben).

Das geht aber mit üblichen Kontogrössen z.B. für Forex für den Anfang nur mit Konten mit denen ich 0,01 Lots und Vielfache handeln kann, später kann man ja dann ggf. den Broker wechseln.

Lutz
  • 0

Thanked by 8 Members:
Vola , RAiNWORM , Kleinerbroker , ajkonly , ronner , cxalgo , WOGO , Licens

#20 toughtrading

toughtrading

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 31 posts
  • 225 thanks
  • Wohnsitz:Regensburg

Posted 14 April 2012 - 12:58 PM

Hallo

Hat jemand Erfahrungen mit IBFX (Australia), FXOPEN und LITEFX gemacht?

Ich bin mit Alpari UK (für FX und Aktien CFDs), ActivTrades (FX, Index CFDs und Commodity CFDs) recht zufrieden. Von beiden habe ich schon Mal Geld zurück gebucht, was immer relattiv schnell abgewickelt wurde. Was Slippage, Spread etc. angeht, scheint AT teurer zu sein als Alpari.

Ich habe zum Testen von EAs auf Live Konten vor kurzem (ca. 2 Monate) einige Konten bei GoMarkets (AU), IBFX (AU), LITEFX, FXOPEN aufgemacht. Warum? Weil ich Broker gebraucht habe bei denen es Mini Accounts gibt. Somit kann ich FX Paare mit 0,001 Standardlots handeln, was zum Testen von EAs sehr gut ist. Natürlich haben Mini Accounts größere Kosten, aber das ist ein zusätzliches Stresstest für die EAs.

GOMarkets, FXOPEN und IBFX haben bei mir eher einen soliden Eindruck gemacht. FXOPEN habe ich allerdings immer noch nicht mit Geld ausgestattet, weil ich mich noch nicht traue.

AUFPASSEN! Im Falle von LiteFX ist folgende interessante Situation aufgetreten:
Meine Bank (DKB) hat mich angerufen und hat gefragt, ob ich mir sicher bin, dass ich das Geld dorthin überweisen möchte. Es sollen einige Beschwerden über diesen Broker von Kunden eingegangen sein. Es wurde mir empfohlen die Transaktion abzubrechen, was ich auch gemacht habe.
Weiteres Indiz: LiteFX Kundendienst ruft einem dauernd an um zu fragen, ob das Konto kapitalisiert wurde und wann man es vor hat etc. Für ein Mini Account ist das ein sehr aufwändiges Kundenservice. Mit Provisionen nicht aufrecht zu halten. Durchaus möglich, dass das Geld komplett zum Vermögen des Brokers übergeht, sodass man eigentlich nur mit virtuellem Geld spielt und wenn man verliert ist alles gut und die jenigen die verdienen, bekommen das Geld nicht zurück. Bzw. Kleinkram wird ausbezahlt aber große Summen nicht. Schneeballsystem a la Madoff???

Also nochmal die Frage: hat jemand solche beunruhigende Erfahrungen gemacht z.B. sein Guthaben nicht zurück bekommmen oder ähnliches. Schlecht Ausführungen über Dealing Desks etc. interessieren mich nicht, da diese Infos mir in diversen Foren teilweise sehr subjektiv vorkamen. Also bitte nur offensichtliche Fälle nennen.

Danke
Grüße
ToughTrading
  • 0

Thanked by 6 Members:
Der Wolf , Kleinerbroker , whipsaw , RAiNWORM , Licens , Vola

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users