Jump to content


Photo
- - - - -

Maran Programmiersprache...


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
3 replies to this topic

#1 zentrader

zentrader

    Floor Trader

  • Addict
  • PipPipPipPip
  • 124 posts
  • 1037 thanks
  • Wohnsitz:Stuttgart, Germany

Posted 05 February 2012 - 11:44 AM

Als Entwickler interessiert mich bei solchen Werkzeugen neben den Features i.e.Linie auch die Erweiterbarkeit. In den Dokus ist angegeben, dass sich die Programmiersprache von Maran an EasyLanguage orientiert.

Frage: ist dort wie bei Tradestation/EasyLanguage auch eine moegliche Erweiterung der implementierten Programmiersprachenfaehigkeit mittels externer DLLs moeglich?

EL-Beispiel:
"...
{Easy Language Code Example TO CALL above FUNCTION: }
VAR: ElementValue(0), Scale(PriceScale);

DefineDLLFunc: "C:\Z\TS-DLL\PB-Bones.dll", FLOAT, "ClosePriceVal",
LPLONG, INT, FLOAT ;

{ CALL the DLL FUNCTION }
ElementValue = ClosePriceVal( (LPLONG)&CLOSE, 0, (FLOAT)Scale );
...
"


ciao,
zentrader
  • 0
www.zentrader.de (Trading system development and simulation tools)

Thanked by 9 Members:
Der Wolf , oldschuren , ajkonly , whipsaw , RAiNWORM , Kleinerbroker , Vola , cxalgo , WOGO

#2 Kleinerbroker

Kleinerbroker

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,476 posts
  • 9693 thanks
  • Wohnsitz:BW

Posted 05 February 2012 - 12:40 PM

Wenn ich mich recht erinnere , @Stefan , dann hattest Du schon Erweiterungen implementiert, die es gestatteten jede andere .EXE aufzurufen (war glaube ich mit Alert verbunden "IF then Alert (File:C:\\führe_etwas_aus_egal_was.exe)" ) ?

KB
  • 0
Do not trade alone

Thanked by 7 Members:
Der Wolf , oldschuren , ajkonly , whipsaw , RAiNWORM , WOGO , Vola

#3 StefanBu

StefanBu

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 23 posts
  • 224 thanks

Posted 05 February 2012 - 03:37 PM

Als Entwickler interessiert mich bei solchen Werkzeugen neben den Features i.e.Linie auch die Erweiterbarkeit. In den Dokus ist angegeben, dass sich die Programmiersprache von Maran an EasyLanguage orientiert.

Frage: ist dort wie bei Tradestation/EasyLanguage auch eine moegliche Erweiterung der implementierten Programmiersprachenfaehigkeit mittels externer DLLs moeglich?

EL-Beispiel:
"...
{Easy Language Code Example TO CALL above FUNCTION: }
VAR: ElementValue(0), Scale(PriceScale);

DefineDLLFunc: "C:\Z\TS-DLL\PB-Bones.dll", FLOAT, "ClosePriceVal",
LPLONG, INT, FLOAT ;

{ CALL the DLL FUNCTION }
ElementValue = ClosePriceVal( (LPLONG)&CLOSE, 0, (FLOAT)Scale );
...
"


ciao,
zentrader



Hallo zentrader,

diese Art der Erweiterung ist bisher noch nicht möglich, Betonung liegt auf "noch".

Wie KleinerBroker schreibt, lassen sich bisher nur externe Programme aufrufen, die geben aber keine Rückmeldung an das Tradingscript.

Wir denken über diese Art der Erweiterung nach, das werden aber keine C++-DLLs werden, sondern ActiveX und COM-Componenten. Damit lassen sich dann externe Funktionen(die dann auch 'unsichtbar', d.h. quellcodegeschützt sind) integrieren.

Gruß, Stefan
  • 0

Thanked by 9 Members:
Der Wolf , oldschuren , ajkonly , WOGO , Mythos , whipsaw , cxalgo , Vola , RAiNWORM

#4 zentrader

zentrader

    Floor Trader

  • Addict
  • PipPipPipPip
  • 124 posts
  • 1037 thanks
  • Wohnsitz:Stuttgart, Germany

Posted 05 February 2012 - 04:17 PM

Hallo zentrader,

diese Art der Erweiterung ist bisher noch nicht möglich, Betonung liegt auf "noch".

Wie KleinerBroker schreibt, lassen sich bisher nur externe Programme aufrufen, die geben aber keine Rückmeldung an das Tradingscript.

Wir denken über diese Art der Erweiterung nach, das werden aber keine C++-DLLs werden, sondern ActiveX und COM-Componenten. Damit lassen sich dann externe Funktionen(die dann auch 'unsichtbar', d.h. quellcodegeschützt sind) integrieren.

Gruß, Stefan


@Stefan,

danke fuer die schnelle Antwort.

Schade, dass Ihr keine native, unmanaged Win32 DLLs als Interface plant (muss man ja nicht in C oder C++ schrieben, geht ja auch mit Delphi, PowerBasic u.a.). Dies waere halt die universellste unter Windows adressierbare Interface-Ebene fuer Komponenten.

Aber ok, COM DLLs funktionieren auch und fuer bereits bestehende "native" Komponenten muss man halt einen COM-Wrapper drumherum bauen...

ciao,
zentrader
  • 0
www.zentrader.de (Trading system development and simulation tools)

Thanked by 8 Members:
Der Wolf , oldschuren , ajkonly , RAiNWORM , WOGO , whipsaw , cxalgo , Vola

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users