Jump to content


Photo

Grid Range EA


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
93 replies to this topic

#1 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 09 December 2012 - 07:05 PM

Hallo liebe Forumsmitglieder,

 

seit Wochen plagt mich die Idee eines EA's der als eine Art Gridstrategie mit abgehedgter Martingalefunktion arbeiten soll.

Übrigens...wer meint, dass man Martingale mit Martingale zwangsläufig irgendwann verliert wird sicherlich recht haben...das denke ich auch, aber wenn man sich eine Schwäche vielleicht zu nutzen machen kann ist dies schon ein enormer Erfolg :)

 

Dies möchte ich gerne technisch umsetzen, aber die Kenntnisse dazu fehlen mir.

Natürlich muss ich gestehen, dass es mir schwer fällt eine gute Idee posten zu wollen und jeder andere kann davon profitieren, aber auf der anderen Seite bleibt mir nichts anderes übrig (sofern ich nicht Unmengen an Geld los werden will, etc um die Strategie programmieren zu lassen.

 

Gerne würde ich einfach kurz anreissen worum es bei diesem EA geht:

Es werden 2 Positionen eröffnet...sowohl long als auch short. TP und SL sind fixe Werte. Sollte der Kurs eine bestimmte Richtung einschlagen werden 2 neue Positionen eröffnet...Long und Short, aber mit einem LotsizeFaktor von x in "Trendrichtung" und der hälfte des Lots aus der Trendrichtung als Hedge.

Anders soll das System nicht laufen...natürlich gibt es hier noch ein paar andere Dingedie Berücksichtigt werden müssen, aber gerne würde ich hier jemanden finden, der ehrlich ist und auch Lust dazu hat das ganze anzugehen. Einen Teil der Programmierung habe ich bereits geleistet, aber das Herzstück fehlt...

 

Ich weiß, dass das beschriebene noch nicht ausreicht um wirklich eine Vorstellung meiner Idee haben zu können, aber bisher bin ich der festen Meinung, dass es sich hier um eine CashCow handeln kann...

 

Wer Interesse hat mehr zu erfahren und mir vll einen Einblick gewähren kann was er/sie bisher programmieren konnte darf mich gerne anschreiben.

 

Vielen Dank und Grüße

 

Marc


  • 0

Thanked by 7 Members:
Vola , Licens , Kleinerbroker , WOGO , RAiNWORM , ronner , siscop

#2 siscop

siscop

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,502 posts
  • 7188 thanks
  • Wohnsitz:Egelsbach

Posted 09 December 2012 - 07:44 PM

Vor ein paar Jahren gab es mal BlessingEA http://www.jtatoday.com/blessing.html der in deine Richtung geht. Eventuell erfüllt dies ja deinen Erwartungen. //Link funktionierte beim Antwort nicht deswegen den Link ausgeschrieben.

Warum eigentlich 3 gleiche Threads?

EDIT: Das dieser EA was kostet ist neu. Google einfach nach BlessingEA und du solltest viele Ableger und ältere Versionen davon finden.
  • 0

Nicht die Qualität einer Idee zählt, sondern der Status dessen, der sie äußert.
Wolfgang Herles

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen
FdG

80% der Ego-Shooter Spieler sind zu Fett um einen Amoklauf durchzuführen


Im Training https://www.swim.com/m-g


Thanked by 6 Members:
Vola , Licens , Kleinerbroker , WOGO , RAiNWORM , ronner

#3 ronner

ronner

    T(r)ickTrader

  • SuperMod
  • 6,575 posts
  • 18317 thanks
  • Wohnsitz:L.E. but not L.A.

Posted 09 December 2012 - 07:51 PM

RE threads:

Fehler durch die Boardsoftware, wurden gelöscht.


  • 0

247-365.info
Börsen-News
a division of tom-next.com


Wichtig:
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- oder Anlageberatung dar.


Thanked by 4 Members:
Vola , Licens , Kleinerbroker , RAiNWORM

#4 siscop

siscop

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,502 posts
  • 7188 thanks
  • Wohnsitz:Egelsbach

Posted 09 December 2012 - 08:06 PM

Falls der BlessingEA nicht in die Richtung geht die du haben willst gibt es auch die Möglichkeit
1. die Admins zu fragen ob du im Lab mit einer Gruppe von dir ausgesuchten Leuten dort daran arbeiten kannst oder
2. du lässt diesen Thread in den nicht Öffentlichen/nur für Member Ecke ab (ja ab welche Stufe ist das eigentlich?) verschieben. Dann könnten auch andere mithelfen ohne dass es gleich ganz offen ist.
  • 0

Nicht die Qualität einer Idee zählt, sondern der Status dessen, der sie äußert.
Wolfgang Herles

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen
FdG

80% der Ego-Shooter Spieler sind zu Fett um einen Amoklauf durchzuführen


Im Training https://www.swim.com/m-g


Thanked by 5 Members:
Vola , Licens , Kleinerbroker , WOGO , RAiNWORM

#5 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,469 posts
  • 16664 thanks

Posted 09 December 2012 - 08:39 PM

Servus,

 

für solche Fälle gibts im Prinzip genau die EA-Kitchen. Bisher klingt es als würde der EA mit dem Framework sehr leicht umsetzbar sein. Du kannst es ja mal versuchen und bei den konkreten Details wo es hackt nachfragen. Dadurch musst du dann nicht die Strategie verraten sondern es geht immer nur um einzelne Bausteine etc.

 

Gibt es eine spezielle Logik wann die erste Position gestartet werden soll, oder gehts einfach los? Weil sonst müsstest du nur im Framework die Methode calcEntrySignal() ca so erweitern: 

if(calculateCurrentOrders()== 0) {return BOTH;} else {//what to do while orders open?}

Dann werden die 2 Startorders eröffnet sobald keine andere Position offen ist.

 

Die Lotsize, TP und SL müsstest du nur in den entprechenden Funktionen/Parametern setzen.

 

bzgl. Martingale/Nachkauf hängt es dann von deiner Strategie ab was in "//what to do while orders open?" passiert...


  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 5 Members:
Vola , Licens , Kleinerbroker , WOGO , RAiNWORM

#6 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 09 December 2012 - 09:56 PM

Danke für eure Antworten...

Der EA-Blessing lief bei mir eine kurze Zeit und war verhältnismäßig gut...also nie Verloren, aber teilweise auch echt ne Menge positionen im Markt gehabt ;)

Ich muss mir den EA-Kitchen zu gemüte führen, weil es so viel beinhaltet, dass man gar nicht wo man was wie einsetzen und finden kann...also ich noch nicht :)


  • 0

Thanked by 5 Members:
Vola , RAiNWORM , Licens , Kleinerbroker , WOGO

#7 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,469 posts
  • 16664 thanks

Posted 09 December 2012 - 10:13 PM

thx für die "Kritik". Ich wollt eh schon lange mal das Kitchen-Framework besser kommentieren... werd mich demnächst dazusetzen


  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 6 Members:
Vola , RAiNWORM , mast83 , Licens , Kleinerbroker , WOGO

#8 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 10 December 2012 - 09:39 AM

Habe gerade noch mal ein wenig in dem Kitchen EA herum gewühlt...also ich denke schon, dass man mit den Kommentierungen schon was anfangen kann.

Was ich nur nicht gefunden habe...eine OrderSend-Funktion die es mir erlaubt aus dem noch offenen vor-Trade die neue Lotsize und die gewünschten TP/SL und die dazugehörige Hedgeposition zu eröffnen...

Seht es mir nach, dass ich derzeit versuche "mein" System in das KitchenEA Grundgerüst zu implementieren...

Das wird verdammt schwer werden denke ich^^


  • 0

Thanked by 4 Members:
Licens , WOGO , Vola , RAiNWORM

#9 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,469 posts
  • 16664 thanks

Posted 10 December 2012 - 06:42 PM

Du meinst du willst die Lotsize in einer bestehenden Order erhöhen? Das geht in MQL nicht, dafür musst du eine weitere Order senden.

 

Sprich wenn du 1 Lot Long offen hast und auf 1.5 Lot erhöhen willst, sendest 0.5 Lot OP_BUY.

 

bzgl. "dein System in das Grundgerüst": genau dafür ist das Gerüst ja da. Das man eine neue Idee schnell(er) umsetzen kann und nicht soviel Zeit mit den "Standardmodulen" verschwendet.


  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 1 Member:
Vola

#10 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 10 December 2012 - 09:47 PM

Du meinst du willst die Lotsize in einer bestehenden Order erhöhen? Das geht in MQL nicht, dafür musst du eine weitere Order senden.

 

Sprich wenn du 1 Lot Long offen hast und auf 1.5 Lot erhöhen willst, sendest 0.5 Lot OP_BUY.

 

bzgl. "dein System in das Grundgerüst": genau dafür ist das Gerüst ja da. Das man eine neue Idee schnell(er) umsetzen kann und nicht soviel Zeit mit den "Standardmodulen" verschwendet.

Hallo Mythos,  genau das soll der machen...ab einem Level eine neue Order mit Faktor x Lotsize in Trendrichtung aufbauen und mit der hälfte eine weitere Order zum abhedgen...um es mal zu simulieren:

 

Ich habe je eine Order Long/Short mit Lotsize 0,01 drin...der Kurs steigt um x Pips und ich gehe in Trendrichtung mit Lotsize * x erneut Long und habe dann somit 2 Long Positionen mit 0,01 und 0,02 im Markt. Gleichzeitig wird eine weitere Short Position eröffnet...anstatt aber mit 0,02 nehme ich die Lotsize aus der Trenderhöhung und teile diese durch 2...bin also Short mit 2 Positionen je 0,01...


  • 0

Thanked by 1 Member:
Vola

#11 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,469 posts
  • 16664 thanks

Posted 10 December 2012 - 10:00 PM

Sprich du musst dir nur noch in einer statischen variable in der EntrySignal-Funktion oder in einer "globalen" Variable (also global im EA nicht in MT gesamt) den letzten Einstiegspunkt vom Grid merken. Dann im EntrySignal immer checken ob sich der Kurs x-Pips bewegt hat, wenn ja-> Signal= BOTH und update Grid, wenn nein-> nix ;)

 

Vermutlich noch dazu in welche Richtung du dich gerade bewegst und die aktuelle Lotsize speichern damit du in der Calc Lots dann auch weißt welche Order welche Size bekommt.


  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 1 Member:
Vola

#12 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 10 December 2012 - 10:15 PM

Sprich du musst dir nur noch in einer statischen variable in der EntrySignal-Funktion oder in einer "globalen" Variable (also global im EA nicht in MT gesamt) den letzten Einstiegspunkt vom Grid merken. Dann im EntrySignal immer checken ob sich der Kurs x-Pips bewegt hat, wenn ja-> Signal= BOTH und update Grid, wenn nein-> nix ;)

 

Vermutlich noch dazu in welche Richtung du dich gerade bewegst und die aktuelle Lotsize speichern damit du in der Calc Lots dann auch weißt welche Order welche Size bekommt.

Sozusagen...also ich nehme einen Initialeinstieg zum Beispiel 1,3000 beim EURUSD und sage dem EA...Bewege Dich in einer maximalen Range von zum Beispiel 20 Punkten und gehe in Trendrichtung wenn der Kurs um 10 Pips vom Einstieg in eine Richtung gelaufen ist...

Ich könnte ja mal den kompletten File hier posten...ist ne Menge und es fehlt auch noch viel denke ich...


  • 0

Thanked by 1 Member:
Vola

#13 Kleinerbroker

Kleinerbroker

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,469 posts
  • 9664 thanks
  • Wohnsitz:BW

Posted 11 December 2012 - 01:15 AM

Hallo Mast

 

wie , mit welcher Logik , möchtest Du denn die Trendrichtung bestimmen , insbesondere die Phasen der Seitwärtsbewegung rechtzeitig erkennen  ? In ähnlichem Ansatz ( Grid EA im hohen  TF) habe ich dabei die gößten Probleme gehabt und noch nicht beweisen können, dass ich das nun sicher gelöst hätte .

 

KB


  • 0
Do not trade alone

Thanked by 1 Member:
Vola

#14 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 11 December 2012 - 09:25 AM

Hallo Mast

 

wie , mit welcher Logik , möchtest Du denn die Trendrichtung bestimmen , insbesondere die Phasen der Seitwärtsbewegung rechtzeitig erkennen  ? In ähnlichem Ansatz ( Grid EA im hohen  TF) habe ich dabei die gößten Probleme gehabt und noch nicht beweisen können, dass ich das nun sicher gelöst hätte .

 

KB

 

Eigentlich total simpel...und nun ziehe ich die Hosen aus ;-)

 

Als Beispiel:

Ich nehme irgendeinen x-beliebigen Kurs...Der einfachheithalber 1,3000 beim EUR/USD.

Ich gehe long und short (Spread mal unberücksichtigt)

Habe also 2 Positionen zu dem o.g. Kurs auf.

Nun lege ich SL und TP fest...als beispiel jeweils 20.

Also Long 1,3000 TP 1,3020 SL 1,2980 Lots 0,01

Also Short 1,3000 TP 1,2980 SL 1,3020 Lots 0,01

--> ergibt in der Summe (ohne den Spread zu Berücksichtigen) ein Null-Summenspiel!

 

Ich gebe dem Programm allerdings vor, dass der Kurs sich um meinen Einstieg (1,3000) in einer minimalen Range bewegen muss, damit ich hier einen "Trend" vorliegen habe und der liegt bei mindestens 10 Pips.

Steigt der Kurs auf 1,3010 dann gehe ich long und multipliziere meine Lotsize aus dervorherigen Position mit der größten Lotsize ( in diesem Fall 0,01) mit dem Faktor 1,5. Ergo bin ich Long zu 1,3010 mit Lotsize 0,02. Der SL und TP ist weiterhin der aus dem ersten Trade...also SL 1,2980 und TP 1,3020.

Gleichzeitig wird eine neue shortposition bei 1,3010 mit der halben Lotisze aus der in Trendrichtung gehenden Position...also 0,02/2 = 0,01

Das bedeutet: Short 1,3010 mit SL 1,3020 und TP 1,2980.

 

Ich habe nun 4 offene Positionen:

Initiallong  1,3000 TP 1,3020 SL 1,2980 Lotsize 0,01

Initialshort 1,3000 SL 1,3020 TP 1,2980 Lotsize 0,01

Kurs steigt auf 1,3010

TrendLong 1,3010 TP 1,3020 SL 1,2980 Lotsize 0,02

ShortHedge 1,3010 TP 1,2980 SL 1,3020 Lotsize 0,01

 

Sollte der Kurs dann auf 1,3020 steigen...habe ich einen kleinen Gewinn erwirtschaftet. Sollte der Kurs fallen wird dann bei 1,3000 wieder short gegangen mit Lotsizefaktorerhöhung aus dem Trade vorher mit der größten Lotsize...und natürlich abgehedged werden mit der halbierten Lotsize...

Ich hoffe das Prinzip ist nun verständlich ;-)


  • 0

Thanked by 1 Member:
Vola

#15 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,214 posts
  • 36677 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 11 December 2012 - 07:49 PM

Ich könnte mir gut vorstellen das der Ansatz durchaus eine Chance hat - wenn man den sicher aufkommenden Drawdown in Seitwaertsphasen aushaelt.
  • 0

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


#16 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,469 posts
  • 16664 thanks

Posted 11 December 2012 - 08:45 PM

Ich versteh nicht ganz wieso die Short Hedge aufgebaut wird. dadurch verlierst du genau genommen nur spread (dadurch das SL und TP genau gleich wie bei Long sind).

 

Wäre es nicht sinnvoller wenn du eben nur die halbe Long Position erhöhst?

 

bzgl. Implementierung: Das sollte genau wie beschrieben im Framework umsetzbar sein. TP und SL musst du dir noch zusätzlich mitspeichern damit du es bei den Nachkäufen zur Verfügung hast.


  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 1 Member:
Vola

#17 siscop

siscop

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,502 posts
  • 7188 thanks
  • Wohnsitz:Egelsbach

Posted 11 December 2012 - 08:59 PM

Sehe ich auch so… Long- und Shorteinstieg in gleicher oder unterschiedlicher Höhe zur gleichen Zeit ist ein wenig sinnfrei.

Die Deltas in Posis dann entweder zum Long- oder Shorteinstieg zum auffüllen wäre dann kostengünstiger. Bei einem Seitwärtsmarkt wärst du dann auch in beide Richtung präsent.


  • 0

Nicht die Qualität einer Idee zählt, sondern der Status dessen, der sie äußert.
Wolfgang Herles

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen
FdG

80% der Ego-Shooter Spieler sind zu Fett um einen Amoklauf durchzuführen


Im Training https://www.swim.com/m-g


Thanked by 1 Member:
Vola

#18 Kleinerbroker

Kleinerbroker

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,469 posts
  • 9664 thanks
  • Wohnsitz:BW

Posted 11 December 2012 - 09:39 PM

Irgendwie verstehe ich in #14 nicht, wie das den Trend bestimmt ? Es sei denn , man würde den Floating Profit, besser dessen Veränderung, messen und bewerten .

 

Aber ... @Mast , mir ist es so ergangen, dass ich in meinem allerersten EA " Goldhopper " erstmal die Idee gecodet habe und dann mit Testen mir selber die Funktionalität (unbewußt) aufgezeigt habe . Ausserdem habe ich parallel diskretionär  so gehandelt, wie ich das auch für den EA geplant habe . Aus dieser Erfahrung empfehle ich Dir freundlich und auch nur als Laie (im Gegensatz zu Dir) , das Thema Trenderkennung vorab aus Sicht eines EA zu vertiefen . Dort muß Du den Trend coden, d.h. durch Gesetzmäßigkeiten beschreiben . Stichwort : Widerholbarkeit .  Zum Thema Grid und "Zufall" könntest Du Dir auch Anregungen aus BWILC holen, falls interessiert . Zum Thema Martinggale gibt es auch hier bei TN sehr gute, weil sehr aufrichtige, Erfahrungen . Und ich glaube Hr.Murphy hat für uns die Seitwärtsphasen erfunden, die immer dann auf uns warten, wenn wir im EA endlich den Trend wirklich erkannt haben . Er ( der Hr.Murphy) legt dann schnell den Schalter um . Der inverse Martinggale hingegen, der hat extreme Power . Und wenn Du dann noch den Swap auf Deine Seite bringen kannst, dann ..... den Track laufe ich gerade entlang .

 

Viel Erfolg ...

KB

 

PS.: @ all : Wollen wir mal einen Thread aufmachen " Wie erkenne ich den übergeordneten Trend in hohen TF .... Tipps Tricks Erfahrungen ?" Oder ist das der Gral ?crazy.gif


  • 0
Do not trade alone

Thanked by 1 Member:
Vola

#19 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 11 December 2012 - 11:04 PM

Hallo Mast
 
wie , mit welcher Logik , möchtest Du denn die Trendrichtung bestimmen , insbesondere die Phasen der Seitwärtsbewegung rechtzeitig erkennen  ? In ähnlichem Ansatz ( Grid EA im hohen  TF) habe ich dabei die gößten Probleme gehabt und noch nicht beweisen können, dass ich das nun sicher gelöst hätte .
 
KB

Hi KB,
 
also der Trend ist hier bei dem EA reine Auslegungssache...Ich habe das System mal einige tage händisch getradet...leider mehr nebenher, aber auf die Einstiege geachtet und es hat da auf jeden Fall geklappt...
Natürlich kann ich dafür MA benutzen, aber im Endeffekt versuche ich zu erreichen, dass mein System aus der Range von 10 Punkten um den Einstig herum weiterläuft...ob es 10 Punkte nach oben oder unten sind ist ja völlig egal dabei. Ich gewinne auf jeden Fall (solange ich genug Kohle zur Verfügung habe.
Der TF spielt hier auch keine große Rolle...lediglich die Handelszeit würde ich in diesem Fall schon in Betracht ziehen wollen...als Beispiel zwischen 7-19Uhr den Tag hinaus...
 
 

Ich könnte mir gut vorstellen das der Ansatz durchaus eine Chance hat - wenn man den sicher aufkommenden Drawdown in Seitwaertsphasen aushaelt.

 
 
Der Drawdown ist in diesem Falle zum Glück ja nur auf die Pips beschränkt die ich als SL festgelegt habe...er wird ja zusätzlich noch abgehedged...Die Seitwärtsphase muss ich aber auf jeden Fall aushalten bis ich im Gewinn bin..Zur Not wäre die Überlegung einen Notausstieg zu basteln wenn ich mit x Lots oder %-ualer Equity investiert bin und den Breakeven erreicht habe...sprich plus minus Null heraus komme...aber soweit habe ich erst mal noch gar nicht gedacht ;-)
 
 

Ich versteh nicht ganz wieso die Short Hedge aufgebaut wird. dadurch verlierst du genau genommen nur spread (dadurch das SL und TP genau gleich wie bei Long sind).
 
Wäre es nicht sinnvoller wenn du eben nur die halbe Long Position erhöhst?
 
bzgl. Implementierung: Das sollte genau wie beschrieben im Framework umsetzbar sein. TP und SL musst du dir noch zusätzlich mitspeichern damit du es bei den Nachkäufen zur Verfügung hast.

 
 
Auf den ersten blick vll schon...ich wollte mit meiner Idee ein System umsetzen bei dem es egal ist ob ein Trend oder eine Seitwärtsphase gibt...Also hatte ich mich dazu entschlossen zu hedgen...darüber hinaus kann das noch attraktiv ewrden wenn man rebates vom broker erhält...somit gibt es also ggf ein wenig Cashback ;-) 
 
 

Irgendwie verstehe ich in #14 nicht, wie das den Trend bestimmt ? Es sei denn , man würde den Floating Profit, besser dessen Veränderung, messen und bewerten .
 
Aber ... @Mast , mir ist es so ergangen, dass ich in meinem allerersten EA " Goldhopper " erstmal die Idee gecodet habe und dann mit Testen mir selber die Funktionalität (unbewußt) aufgezeigt habe . Ausserdem habe ich parallel diskretionär  so gehandelt, wie ich das auch für den EA geplant habe . Aus dieser Erfahrung empfehle ich Dir freundlich und auch nur als Laie (im Gegensatz zu Dir) , das Thema Trenderkennung vorab aus Sicht eines EA zu vertiefen . Dort muß Du den Trend coden, d.h. durch Gesetzmäßigkeiten beschreiben . Stichwort : Widerholbarkeit .  Zum Thema Grid und "Zufall" könntest Du Dir auch Anregungen aus BWILC holen, falls interessiert . Zum Thema Martinggale gibt es auch hier bei TN sehr gute, weil sehr aufrichtige, Erfahrungen . Und ich glaube Hr.Murphy hat für uns die Seitwärtsphasen erfunden, die immer dann auf uns warten, wenn wir im EA endlich den Trend wirklich erkannt haben . Er ( der Hr.Murphy) legt dann schnell den Schalter um . Der inverse Martinggale hingegen, der hat extreme Power . Und wenn Du dann noch den Swap auf Deine Seite bringen kannst, dann ..... den Track laufe ich gerade entlang .
 
Viel Erfolg ...
KB
 
PS.: @ all : Wollen wir mal einen Thread aufmachen " Wie erkenne ich den übergeordneten Trend in hohen TF .... Tipps Tricks Erfahrungen ?" Oder ist das der Gral ?Posted Image

 
 
Hi KB,
 
mache Dich mal nicht schlechter als Du bist ;-) Ich habe genau so viel oder genau so viel Erfahrung wie sicherlich einige hier. Was ist denn BWILC? Davon habe ich noch nicht gehört...Ich muss ja gestehen, dass ich auch kein so großer Freund von Martingale-Strategien sind, weil diese EA's irgendwann sicherlich hopps gehen werden. Das Thema inverse Martingale muss ich auf jeden Fall mal nachlesen...
Der Gute Murphy wurde mir übrigens auch vom Leiter des technischen Tradings bei Trinkaus empfohlen ;-)
 
Ob dies hier der heilige Gral ist...bezweifel ich, aber ich glaube hier einen (Über-)Lebensfähigen EA vom Grundgedanken her "geschaffen" zu haben...Wobei ich das eher ganz vorsichtig sagen will.
 
Weiterhin ist aber immer noch das gleiche Problem...wie bekomme ich den EA dazu so technisch zu vervollständigen, dass er auch wirklich so handelt wie die Handelslogik es will :)
Daran hapert es...
Hier übrigens die Logik:
 
 
Handelslogik:
--> 1.1 Wenn es keine offene Positionen gibt und die TradingTime, TradingDay und Spread in Ordnung ist, dann öffne eine Initialposition
    Long mit einer m_Start_Lotsize x und Short mit einer m_Start_Lotsize x. Beide Positionen haben einen fixen m_TP_Initial 
    und m_SL_Initial von je x Pip.
    
--> 2.1 Bewegt sich der Kurs in irgendeine Richtung um m_Range_Initial_Initial_Initial (in diesem Beispiel steigt Währung 1 gegen Währung 2), 
    eröffne eine neue Position in Trendrichtung:
    m_Start_Lotsize*m_Lotsize_Faktor_in_Trend mit TP in Höhe von m_TP_in_Trend_Long_Level1 und SL in Höhe von m_SL_in_Trend_Long_Level1. 
    
--> 2.2 Gleichzeitig wird eine Hedgeposition entgegen der Trendrichtung: 
    m_Start_Lotsize(höchste Lotsize aus dem vorherigen Trade Punkt 2.1)/m_Lotsize_Faktor_Hedge(höchste Lotsize aus dem aktuellen Trade Punkt 2.2) 
    mit einem TP in Höhe von m_TP_Hedge_Short_Level1 und einem SL in Höhe von m_SL_Hedge_Short_Level1 aufgebaut.
    
--> 2.3 Sollte der Markt in Trendrichtung um die vorgegebenen TP un SL weiterlaufen werden alle Positionen geschlossen und der EA startet erneut.
 
--> 3.1 Bewegt sich der Markt wieder zurück in Richtung des Kurses bei Eröffnung der Initialpositionen (sozusagen m_Range_Initial) wird erneut gehandelt.
    Da sich der Markt in eine andere Richtung bewegt hat (Währung 1 ist schwächer geworden zu Währung 2) nehmen wir die Position mit der
    höchsten m_Start_Lotsize*m_Lotsize_Faktor_in_Trend aus dem vorherigen Handel Punkt 2.2 und drehen nun die Trendrichtung von Long auf Short. 
    
--> 3.2 Eine neue Shortposition in Trendrichtung:
    m_Start_Lotsize(höchste Lotsize aus dem vorherigen Trade Punkt 2.2)*m_Lotsize_Faktor_in_Trend(höchste Lotsize aus dem aktuellen Trade Punkt 3.2)
    mit TP in Höhe von m_TP_in_Trend_Short_Level2 wird eröffnet.
    
--> 3.3 Gleichzeitig wird und eine Hedgeposition entgegen der Trendrichtung:
    m_Start_Lotsize(höchste Lotsize aus dem vorherigen Trade Punkt 3.2)/m_Lotsize_Faktor_Hedge(höchste Lotsize aus dem aktuellen Trade Punkt 3.3)
    mit einem TP in Höhe von m_TP_Hedge_Long_Level2 und einem SL in Höhe von m_SL_Hedge_Long_Level2 aufgebaut.
    
--> 4.1 Steigt der Kurs weiter in die Trendrichtung (in diesem Fall weiterhin Short) dann eröffnen wir (sozusagen m_Range_Initial) wieder eine Position in Trendrichtung: 
    m_Start_Lotsize(höchste Lotsize aus dem vorherigen Trade Punkt 3.3)*m_Lotsize_Faktor_in_Trend mit TP in Höhe von m_TP_in_Trend_Short_Level1
    und SL in Höhe von m_SL_in_Trend_Long_Level1
    
--> 4.2 Gleichzeitig wird und eine Hedgeposition entgegen der Trendrichtung:
    m_Start_Lotsize(höchste Lotsize aus dem vorherigen Trade Punkt 4.1)/m_Lotsize_Faktor_Hedge(höchste Lotsize aus dem aktuellen Trade Punkt 4.2)
    mit einem TP in Höhe von m_TP_Hedge_Long_Level1 und einem SL in Höhe von m_SL_Hedge_Long_Level1 aufgebaut.
 
--> 5.1 Sollte der Markt in Trendrichtung um die vorgegebenen TP un SL weiterlaufen werden alle Positionen geschlossen und der EA startet erneut. 
 
--> 6.1 Sollte der Markt wieder drehen wird genau so vorgegangen wie es bisher der Fall war: 
    Es wird immer in Trendrichtung der höchsten Lotsize aus des noch offenen vorherigen Trades um den Lotsizefaktor erhöht
    und genau diese Position dann mit der Hälfte abgesichert. SL und TP ergeben sich jeweils aus den Levels.
    Dabei muss sich für einen neu zu öffnenden Trade der Kurs des Underlyings immer um 10 Pips in eine Richtung geändert haben 
    bevor entweder alle Trades durch erreichen der TP und SL geschlossen oder 2 neue Trades nach bekanntem Schema eröffnet werden. 
 
 
 
 
  • 0

Thanked by 1 Member:
Vola

#20 mast83

mast83

    Pit

  • Addict
  • PipPipPip
  • 69 posts
  • 171 thanks

Posted 11 December 2012 - 11:06 PM

Kann man irgendwie Codes einfügen (ohne, dass diese kryptisch nebeneinander und auseinander etc dargestellt werden)?


  • 0

Thanked by 1 Member:
Vola

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users