Jump to content


Photo
* * * * * 2 votes

Startkapital, um vom Traden leben zu können


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
12 replies to this topic

#1 DianaDob

DianaDob

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 30 posts
  • 123 thanks

Posted 15 October 2014 - 04:08 PM

Hey wieviel Startkapital brauch man denn ca um irgendwann mal davon leben zu können? 1000 € sind ja anscheinend zu wenig..


  • 0

Thanked by 8 Members:
ajkonly , siscop , TheDoctor , Vola , Der Wolf , oldschuren , whipsaw , Henrik

#2 Henrik

Henrik

    Floor Broker

  • Moderatoren
  • 4,976 posts
  • 21566 thanks
  • Wohnsitz:Bbg, GER

Posted 15 October 2014 - 05:13 PM

Das kommt drauf an...

angenommen du kommst mit 2000 € im Monat zurecht, dann entnimmst du deinem Tradingkapital 24.000 € im Jahr (nach Steuern). Schaffst du eine regelmäßige, überdurchschnittliche  Performance von 10 % im Jahr, dann brauchst du also 240.000 € (deren Steigerung um 10 % du zum Jahresende entnimmst).

Da sind aber noch keine Steuern abgezogen (6000 € bei 25 % Abgeltungssteuer, dazu kommt noch Soli und ggf. Kirchensteuer) und du steigerst dein Einkommen bzw. Tradingkapital nicht. Also benötigst du (ohne Steigerung) schonmal rund 340.000 €, um jährlich 10 % nach Steuern zu entnehmen. 

Dann benötigst du aber sicher deutlich mehr Geld, für das MM.

Und 2000 € netto vor Kranken/Pflege,Rentenversicherungsabzug, Miete, Essen, Auto ist sehr wenig. 

Und dann gibt es dummerweise noch Jahre, wo man nicht die 10 % schafft...

 

Also du siehst, es ist alles eine Milchmädchenrechnung. So kann man das nicht rechnen bzw. vorhersagen. 


  • 2
"Weder die stärkste noch die intelligenteste Spezies überlebt. Sondern jede, die sich am besten dem Wandel anpasst."
Charles Darwin
 
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Benjamin Franklin

Thanked by 9 Members:
ajkonly , FinGeR , siscop , TheDoctor , Vola , Der Wolf , oldschuren , whipsaw , Bull68

#3 oldschuren

oldschuren

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,456 posts
  • 7929 thanks
  • Wohnsitz:Brandenburg

Posted 16 October 2014 - 09:07 AM

Mach ich mal weiter, also wir gehen von 2000 EUR Reingewinn pro Monat aus. Dann musst Du im Durchschnitt pro Monat 2666 EUR erwirtschaften. Gehen wir mal von einer Performance von 2,5 R pro Monat aus, liegt 1 R bei 1066 EUR pro Position. Was ich so gelesen haben reduzieren die Großen ihr Handelsrisiko bei steigender Kapitaldecke. Gehen wir mal von einem Risk von 0,5%  pro Position aus, dann lässt das auf ein Gesamtkapital von ca. 213.000 EUR schließen. 

 

Wg. der Sozailversicherung suchst Du dir einen Job, wo Du unter minimaler Stundenanzahl sozialversichert bist. Dann kommt man noch unter Leute und entfremdet nicht...  :)


  • 1
ich raube, also bin ich....

Thanked by 9 Members:
ajkonly , siscop , TheDoctor , whipsaw , Bull68 , Vola , Rumpel , Der Wolf , Henrik

#4 Vola

Vola

    Nur noch Pivot Cluster Traderin

  • *_skilled
  • 6,233 posts
  • 36753 thanks
  • Wohnsitz:aktuell in CH

Posted 16 October 2014 - 01:22 PM

Hey wieviel Startkapital brauch man denn ca um irgendwann mal davon leben zu können? 1000 € sind ja anscheinend zu wenig..

 

Ich zäume das Pferd mal von der anderen Seite auf und sage 30 bis 50K reichen.

Wenn die Summen Tatsache erst ab 200 bis 300K losgehen würden, gäbe es nämlich fast keine Trader die wirklich davon leben könnten.

Diese Aussage resultiert aber daraus, das der Weg eines erfolgreichen Traders meist in der Realität ein ganz anderer ist, als sich das Newbies oder der unbedarfte Laie in der Phantasie vorstellen.

Es ist Illusorisch zu glauben, das der, der 300K zur Verfügung hätte von jetzt auf gleich mehr Chancen hätte, erfolgreich an den Märkten zu agieren.

Die Gewinne sind zwar grösser, die Verluste aber ebenso. Die Ansprüche und die Kosten eines 5K oder 300K Traders, der Life Style dieser unterschiedlichen Tradingkonten sind ebenfalls meist unterschiedlich hoch...

Die wenigsten mit 300K auf dem Konto werden wohl auf 30 qm leben und ein 10 Jahre altes Auto fahren...

Daher ist man im Verlustfall genauso schnell "Bankrott" wie ein kleiner Trader mit nur 5K Kapitaldecke .

 

Zum eigentlichen Weg vieler jetzt erfolgreicher Trader: (Nicht DER Weg, aber ein sehr häufiger)

 

  • Kleines oder Grosses Konto traden, dabei Erfahrungen sammeln.
  • Verluste machen, Gewinne einfahren.
  • Den gesamten Weg aller emotionalen Schmerzen dabei erfahren, ebenso Euphorie, Grössenwahn usw.
  • Meist wird das Konto dann halbiert oder zerschossen.

 

  • Sich neu sammeln können, auch wenn man ganz unten angekommen ist.
  • Mentale Stärke und Disziplin aufbauen.
  • Durch Verzicht, Demut und ständiger Arbeit an sich selbst, frisches Geld erarbeiten, ersparen.
  • Vllt. auch mal vom Trading pausieren, um Geld in Vollzeit für das Trading zu verdienen, dabei aber nie seinen Traum daran zu verlieren...

An diesen Punkten scheitern schon mal die meisten, egal ob ein grosses oder kleines Konto zerschossen wurde.

Warum ?

Weil der Weg sehr beschwerlich ist, meist sehr, sehr viel länger dauert als man anfangs glaubt, weil die Finanzen drücken, weil Rechnungen bezahlt werden müssen, die Familie dagegen spricht,usw; usw.

Dieser Teil der Leute wird auch niemals vom Trading im Eigenhandel leben können, egal wie hoch das Konto auch sein mag.

 

Der andere Teil der Leute, die die obigen Beispiel Punkte durchlaufen sind, wagen den nächsten Versuch, haben aus ihren Fehlern gelernt,

wissen das nicht der Markt oder der Broker die Faktoren des Erfolgs sind, sondern in allererster Linie sie selbst.

 

Einige wenige davon schaffen es dann Tatsache dauerhaft erfolgreich zu sein, aber ein steiniger Weg wird es immer und ewig bleiben.

Daher scheitert ein grosser Teil auch ein 2tes, 3tes oder 4tes mal...

Und deshalb reichen 30 bis 50K aus um irgendwann davon leben zu können, wer diese Positionsgrössen erfolgreich managen kann kommt automatisch an andere Kontakte, an Fremdes Geld, das sich bekanntermassen leichter traden lässt, Broker werden auf ihn aufmerksam, usw.

Und plötzlch sind auch Summen von 100 bis 500K vorhanden. Dummerweise fängt der bereits schon einmal beschrittene Weg dann von neuem an, da sich die Positionsgrössen und Fallstricke verändert haben....

 

Allerdings haben diese Leute im Vorfeld des Erfogs (Anfang des Tradings) auch gelernt mit wenig Geld leben zu können, Abstriche zu machen, Prioritäten zu setzen, sich nicht von Ihrem Traum abbringen zu lassen usw.

 

Eigentlich ist der Erfolgreiche Trader nichts anderes als ein Spitzensportler, alle Spitzensportler haben das Tal der Tränen überwinden können, sich nicht vom Weg abbringen lassen, unermüdlich trainiert, Mentale Stärke entwickelt, sich in Verzicht geübt, sind immer wieder aufgestanden usw...

Erfolg hängt eben immer mit anfänglichem Verzicht zusammen, einen anderen Weg gibt es nun mal nicht.

 

My 2 Cents

 

Edit

Abschliessend bleibt wohl noch zu sagen, das Tradingkapital, IMMER Risikokapital sein muss, niemand kann dauerhaft erfolgreich traden, wenn man 2 Mieten im Rückstand ist und die Autorate bezahlt werden muss.

(Das geht mal gut, vllt. auch mehrmals, aber irgendwann macht es Knack...

Daher ist es absolut von Nöten das die Lebenshaltungskosten gesichert sind, sprich Minijob haben, Ersparnisse aufbrauchen. jeden Tag ne Bank und/oder Tankstelle klarmachen, Handtaschenraub, Hartz4 o.ä. laugh.png

 

Der beschriebene Weg funktioniert dann theoretisch auch mit 1000€, nur dauert es dann eben länger bis man sich das nötige Kapital erwirtschaftet hat...

Wieviel Lebenszeit ist der eigene Traum einem selbst wert...?


  • 8

Gruß Vola
Ich zähle lieber bis 4
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechts- und Anlageberatung oder ähnliches dar


Thanked by 10 Members:
Tron2014 , Der Wolf , ajkonly , siscop , Henrik , TheDoctor , whipsaw , conglom-o , oldschuren , Bull68

#5 DianaDob

DianaDob

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 30 posts
  • 123 thanks

Posted 17 October 2014 - 07:43 PM

ok alles klar verstehe. danke dir für dein ausführliches statement. dann geh ich mal noch ein wenig sparen ;) gruss


  • 0

Thanked by 7 Members:
Der Wolf , TheDoctor , Henrik , Vola , ajkonly , siscop , oldschuren

#6 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,476 posts
  • 16687 thanks

Posted 17 October 2014 - 07:46 PM

Die frage spricht es nicht konkret an, aber man darf die 'ausbildungskosten' nicht vergessen.
Es ist ein langer Weg Bis man positiv ist, geschweige denn 10% macht.
Sprich Du musst Geld für die ersten konten (die du vermutlich verbrennst), Bücher, Seminare und vor allem Lebenshaltungskosten in den lernjahren mitberechnen.

Wenn die Frage also lautet 'ich bin neu, wieviel Geld brauch ich um vom traden Leben zu können? ' dann vermutlich 500k .
mmn macht es aber wenig Sinn sofort auf 100% zu gehen. Besser zuerst in der Freizeit neben einem 'normalen' Job Erfahrungen sammeln und nach 1-2 Jahren entscheiden ob man es riskiert.
Wenn du schon 1-2 Jahre Erfahrung hast stellst du die Frage nicht mehr :P

Just my 2 cent, nein ich leb nicht von trading und habs auch nicht vor ;)
  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 8 Members:
Der Wolf , TheDoctor , Henrik , Vola , ajkonly , whipsaw , siscop , oldschuren

#7 DianaDob

DianaDob

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 30 posts
  • 123 thanks

Posted 18 October 2014 - 05:33 PM

ja ich werd da erstmal langsam ran gehen und meine eigenen erfahrungen machen :)


  • 0

Thanked by 8 Members:
Der Wolf , TheDoctor , Henrik , Vola , siscop , ajkonly , whipsaw , oldschuren

#8 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,476 posts
  • 16687 thanks

Posted 18 October 2014 - 07:09 PM


ja ich werd da erstmal langsam ran gehen und meine eigenen erfahrungen machen :)

Wenn du Hilfe brauchst oder weitere Fragen hast: nicht schüchtern sein ;)
  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 8 Members:
Der Wolf , TheDoctor , Henrik , Vola , oldschuren , siscop , ajkonly , whipsaw

#9 kaputni

kaputni

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 19 posts
  • 94 thanks

Posted 19 October 2014 - 08:41 AM

ok alles klar verstehe. danke dir für dein ausführliches statement. dann geh ich mal noch ein wenig sparen ;) gruss

Beantworte Dir selbst die Frage: Wer kann schon von seinem Sport als Profi leben? Wer kann als E-Musiker oder Unterhaltungskünstler leben?

Solange Du nicht als Amateur-Traderin locker flockig - aber auch sicher - konstant brauchbare Gewinne einfährst, ist die Beschäftigung mit dem Thema vertane Zeit.
  • 0

Thanked by 5 Members:
Der Wolf , TheDoctor , whipsaw , Henrik , Vola

#10 DianaDob

DianaDob

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 30 posts
  • 123 thanks

Posted 19 October 2014 - 10:56 PM

ja aber irgendwie anfangen muß man ja egal in welchem bereich oder nicht? von 0 auf 100 geht das ja nicht außer man hat glück


  • 0

Thanked by 6 Members:
Der Wolf , TheDoctor , Vola , Henrik , oldschuren , whipsaw

#11 Mythos

Mythos

    TEFEx CEO

  • Moderatoren
  • 3,476 posts
  • 16687 thanks

Posted 20 October 2014 - 03:36 AM

Jeder fängt klein an. Trading ist wie jeder andere Beruf: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Fang klein an und schau ob es überhaupt dein Ding ist.

Wie gesagt: wir helfen gerne auf dem Weg :)

Ich glaube was kaputni meint ist, dass du dir keine Gedanken über das Thema 'wieviel brauch ich um als trader zu leben' machen brauchst, bevor du nicht weißt ob du überhaupt erfolgreich traden kannst. Also immer einen Schritt nach dem anderen.
  • 0

Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid.

Einstein


Es ist nicht deine Schuld, das die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt.


Thanked by 6 Members:
Der Wolf , TheDoctor , Vola , Henrik , oldschuren , whipsaw

#12 oldschuren

oldschuren

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,456 posts
  • 7929 thanks
  • Wohnsitz:Brandenburg

Posted 20 October 2014 - 05:06 PM

Frei nach Linda Bradford Raschke, kümmer Dich um  deine Verluste. Die Gewinne kommen ganz von selbst...

 

Ich hoffe das querverlinken ist mir erlaubt: Noch ein paar Regeln von Ihr...


  • 0
ich raube, also bin ich....

Thanked by 6 Members:
Der Wolf , whipsaw , TheDoctor , Vola , Forex1+ , Henrik

#13 DianaDob

DianaDob

    Runners

  • Addict
  • PipPip
  • 30 posts
  • 123 thanks

Posted 21 October 2014 - 02:44 PM

ok alles klar! danke euch schon mal für di tipps :)


  • 0

Thanked by 6 Members:
Der Wolf , Henrik , whipsaw , TheDoctor , oldschuren , Vola

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users