Jump to content


Photo
- - - - -

Sin Stocks / Unethische Investments

sin stocks

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1 FabianM

FabianM

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 7 posts
  • 40 thanks

Posted 21 October 2014 - 09:55 AM

Hallo Community!

 

Ich gedenke meine Masterarbeit über sogenannte Sin Stocks bzw. Unethische bzw. Nichtnachhaltige Investments zu schreiben.

Zu verstehen sind darunter Investments in Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Pornografie,

Waffen, Kinderarbeit, Atomenergie, usw. ausrichten.

 

Eine beispielhafte Liste solcher Sin Stocks findet ihr z.B. hier: http://sinstocksrepo...-of-sin-stocks/

 

Im Internet finden sich einige Artikel, die immer wieder auf Studien verweisen, wonach solche Investments

signifikant besser performen als der Gesamtmarkt, bzw. als "nachhaltige" Investments. (Es gibt ja mittlerweile immer mehr Ethik-Fonds und dergleichen)

 

Leider fehlt meist ein Link zur Studie oder deren Name oder deren Autoren.

Kennt ihr solche Studien? Habt ihr Material dazu? Habt ihr Tipps für mich, wie ich dieses Thema aufbereiten kann?

Wisst ihr eine Möglichkeit, wie ich Zugriff auf solche Studien aus der Vergangneheit bekommen könnte?

Interessiert euch das Thema vielleicht selbst?

 

Es soll ein empirischer Vergleich zwischen "unethischen" und "nachhaltigen" Portfolios werden.

 

Liebe Grüße


  • 1

Thanked by 7 Members:
Kleinerbroker , Henrik , TheDoctor , oldschuren , Vola , siscop , whipsaw

#2 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,438 posts
  • 40565 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 21 October 2014 - 11:25 AM

Meinst Du so etwas wie Lobe and Roithmeier  - Socially Responsible Investing vs. Vice Investing?

 

bzw. hilft das irgendwie weiter?

 

https://hal.inria.fr...turns200703.pdf

 

http://www.cereg.dau...per_salaber.pdf


  • 4

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 8 Members:
Kleinerbroker , Henrik , TheDoctor , FabianM , oldschuren , Vola , siscop , Rumpel

#3 siscop

siscop

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,502 posts
  • 7188 thanks
  • Wohnsitz:Egelsbach

Posted 21 October 2014 - 02:21 PM

Sorry für das OT aber ich kann Atomenergie nicht neben Kinderarbeit stehen lassen geschweige denn in der selben Kategorie - sogar im selben Satz nennen.

Ich gedenke meine Masterarbeit über sogenannte Sin Stocks bzw. Unethische bzw. Nichtnachhaltige Investments zu schreiben.

Zu verstehen sind darunter Investments in Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Pornografie,

Waffen, Kinderarbeit, Atomenergie, usw. ausrichten.

Atomenergie hat unter "Unethisch" nichts verloren. Schau mal diesen Post von mir.


  • 3

Nicht die Qualität einer Idee zählt, sondern der Status dessen, der sie äußert.
Wolfgang Herles

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen
FdG

80% der Ego-Shooter Spieler sind zu Fett um einen Amoklauf durchzuführen


Im Training https://www.swim.com/m-g


Thanked by 6 Members:
Kleinerbroker , Henrik , TheDoctor , oldschuren , whipsaw , Vola

#4 FabianM

FabianM

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 7 posts
  • 40 thanks

Posted 21 October 2014 - 07:17 PM

Meinst Du so etwas wie Lobe and Roithmeier  - Socially Responsible Investing vs. Vice Investing?

 

bzw. hilft das irgendwie weiter?

 

https://hal.inria.fr...turns200703.pdf

 

http://www.cereg.dau...per_salaber.pdf

 

 

WOW, vielen Dank! Das ist super Material!

Hilft mir sehr weiter!


  • 0

Thanked by 7 Members:
Kleinerbroker , Henrik , Vola , whipsaw , TheDoctor , siscop , oldschuren

#5 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,438 posts
  • 40565 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 21 October 2014 - 09:24 PM

Gerne.

Wenn Du mehr davon benötigst, sag Bescheid.

 

Viel Erfolg bei der Masterarbeit!


  • 0

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 6 Members:
Kleinerbroker , Henrik , Vola , Rumpel , oldschuren , siscop

#6 FabianM

FabianM

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 7 posts
  • 40 thanks

Posted 12 June 2015 - 04:45 PM

Vielen Dank ich habe bisher alle vorgestellten Studien verwendet und noch einige mehr gefunden. Zur Zeit bin ich im Urlaub aber sobald ich zu Hause bin, kann ich die restlichen Studien hier verlinken, falls Interesse besteht.

Im Zuge der Arbeit habe ich festgestellt, dass eine langfristige Studie ziemlich aufwendig ist.
Trotzdem besteht meine Uni auf die empirische Untersuchung.

Die Probleme, die sich dabei ergeben:
In den letzten 40 Jahren wird es sehr wenige Firmen geben, die über den gesamten Zeitraum in der jetzigen Form existiert haben (Konkurse, Fusionen, von der Börse genommen, usw).
Außerdem war vor 40 Jahren vielleicht etwas ganz anderes unethisch als heute. Heute ist es ganz normal, dass in der Werbung nackte Haut gezeigt wird, vor 40 Jahren war das vielleicht schon unethisch.
Dann solche Fragen wie: ist eine Holding, die 10% an einem Tabak-Unternehmen hält, schon unethisch?
Das nächste ist die Problematik der Dividendenreinvestition.

Habt ihr Ideen, welche objektiven und duplizierbaren Kriterien ich für die Auswahl der Sin Stocks für mein Testportfolio heranziehen kann? Konkret geht es um einen Performancevergleich mit den EuroSTOXX wo Dividenden mitberücksichtigt werden.
Meine Überlegung ist es, den EuroSTOXX 50 mit diversen MSCI Sektorenindizes zu vergleichen.

Habt ihr noch andere Ideen oder Tipps? Bin für jede Hilfe dankbar.
  • 0

Thanked by 6 Members:
whipsaw , WOGO , Henrik , Kleinerbroker , Vola , oldschuren

#7 FabianM

FabianM

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 7 posts
  • 40 thanks

Posted 05 January 2016 - 08:39 PM

Falls es jemanden interessiert, meine Studie bzw. Masterarbeit ist fertig und ich habe Mittel und Wege gefunden, meine "Probleme" zu umgehen damit der Backtest auch wirklich gültig, replizierbar und nachvollziehbar ist. Freundlicherweise wurde mir ein Bloomberg Terminal zur Verfügung gestellt. Es gab damit zwar keine Möglichkeit, die Gewichtung einzelner Aktien in einem Index zu bekommen, jedoch aber ihre Marktkapitalisierung.

 

Ich habe zwei Portfolios konstruiert. Einmal den europäischen Gesamtmarkt und einmal ein europäisches Sin Stocks Portfolios.

 

Die Erstellung des Gesamtmarktportfolios ging folgendermaßen über die Bühne:

 

Schritt 1:

Alle Aktien des Eurostoxx600 für jedes einzelne Jahr des Untersuchungszeitraums auslesen. Am Ende alle doppelte Werte entfernen. So bekommt man alle Aktien, die im Untersuchungszeitraum jemals im Eurostoxx600 vertreten waren (das waren bei mir 1123 Stück).

 

Schritt 2:

Für jede Aktie und jedes Jahr die Marktkapitalisierung auslesen.

 

Schritt 3:

Jedes Jahr sind im Portfolio die 600 größten (gemessen an der Marktkapitalisierung) Aktien vertreten.

 

Schritt 4:

Für jede Aktie und jedes Jahr den Total Return auslesen. Dabei sind Dividendenausschüttungen, Aktiensplits, Kapitalerhöhungen und natürlich Kurssteigerungen enthalten. Das löst mehrere Probleme auf einen Schlag.

 

Schritt 5: Für jede Aktie die Performance Contribution ausrechnen. Dies geschieht anhand der Gewichtungen der einzelnen Aktien, die anhand der Marktkapitalisierung berechnet werden.

 

Danach lässt sich die Performance des Portfolios über den gesamten Untersuchungszeitraums darstellen.

 

 

Das Sin Stocks Portfolio wurde genauso konstruiert, allerdings wurden allen Aktien, die nicht den Branchen Alkohol, Tabak, Glücksspiel und Rüstung zuzuordnen sind (diese Zuordnung macht ebenfalls Bloomberg mit dem sogenannten Bloomberg Industry Classification System, kurz BICS), eine Marktkapitalisierung von 0 zugeteilt, was auch eine Gewichtung von 0 im Portfolio zur Folge hatte, was wiederum einem Nichtvorhandensein im Portfolio entspricht.

 

So hatte ich am Ende die Entwicklung zweier Portfolios und kann nach meiner Studie sagen: Europäische Sin Stocks performen tatsächlich besser als der europäische Gesamtmarkt. Sogar deutlich besser und das bei deutlich geringerem Risiko (in Form von Volatilität).


  • 1

Thanked by 6 Members:
Vola , whipsaw , siscop , WOGO , Rumpel , Kleinerbroker

#8 Rumpel

Rumpel

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,344 posts
  • 7637 thanks

Posted 05 January 2016 - 10:03 PM

Klingt gut. Hast du da noch genauere Infos zu? Einen Vergleichschart zB.?

Was heißt besser genau? 5%? 500%? 500%?


  • 0
Aus technischen Gründen steht meine Signatur auf der Rückseite dieses Posts!

Thanked by 5 Members:
oldschuren , Kleinerbroker , Vola , whipsaw , siscop

#9 FabianM

FabianM

    penny-pincher

  • Rookie
  • Pip
  • 7 posts
  • 40 thanks

Posted 17 January 2016 - 08:19 PM

Ja, hier ein Vergleichschart.

Bei einem anfänglichen Investment von 100€, konnten die Sin Stocks einen ca. doppelt so hohen Ertrag erwirtschaften.

Was daran besonders spannend ist, dass sie trotzdem ein niedrigeres Risiko aufweisen (gemessen an Volatilität, Betafaktor, Max. Drawdown)

 

Vergleich.png


  • 2

Thanked by 6 Members:
oldschuren , Kleinerbroker , Vola , Rumpel , WOGO , Bull68

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users