Jump to content


Photo

Strategie auf dt. Markt replizieren?


Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.

  • Please log in to reply
8 replies to this topic

#1 Alphablogger

Alphablogger

    Runners

  • Rookie
  • PipPip
  • 46 posts
  • 117 thanks
  • Wohnsitz:Berlin

Posted 28 October 2015 - 02:53 PM

Hallo,

 

ich schreibe eine Arbeit über den folgenden Artikel: A New Anomaly: The Cross-Sectional Profitability of Technical Analysis, in welchem eine MA timing strategy diskutiert wird.

 

Abstract:      

In this paper, we document that an application of a moving average strategy of technical analysis to portfolios sorted by volatility generates investment timing portfolios that often outperform the buy-and-hold strategy substantially. For high volatility portfolios, the abnormal returns, relative to the CAPM and the Fama-French three-factor models, are high, and higher than those from the well known momentum strategy. The abnormal returns remain high even after accounting for transaction costs. Although both the moving average and the momentum strategies are trend-following methods, their performances are surprisingly uncorrelated and behave differently over the business cycles, default and liquidity risk.

 

Das Handelssystem ist im Prinzip ja sehr simpel. Auf "decile portfolios" des (CRSP = Center for Research in Security Prices) wird ein MA berechnet und gekauft oder gehalten wenn der heutige Preis über dem MA Preis vom Vortag liegt, ansonsten wird das Geld in eine 30 Tages T-bill investiert.

 

Nun soll ich die Strategie auf den deutschen Aktienmarkt replizieren und habe dazu Daten zu Portfolios der HU Berlin:

https://www.wiwi.hu-...ors-for-germany

 

Vielleicht kann mir jemand von euch Profis weiterhelfen bzgl. meiner Fragen:

 

- In der Uni haben wir einen Trading Room mit dem Bloomberg Terminal. Kann man über die Software von Bloomberg solche Strategien programmieren und testen oder muss Excel herhalten?  Ich konnte leider keine richtigen Informationen ausfinding machen.

 

Ich denke der Mehraufwand könnte sich lohnen. Ich kenne mich in VBA, Java, R und C etwas aus.

 

- Wie würde ich am Besten vorgehen, wenn ich selbst die verschiedenen Portfolios nach Volalität sortiert auf alle deutschen XETRA-Werte erstellen möchte? 

 

 

Ich wäre über eure Ratschläge sehr dankbar! cool.png


  • 1

Thanked by 5 Members:
ajkonly , Licens , oldschuren , conglom-o , Vola

#2 oldschuren

oldschuren

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,459 posts
  • 7942 thanks
  • Wohnsitz:Brandenburg

Posted 30 October 2015 - 09:02 AM

Ich hab an einem Bloomberg Terminal noch nicht gesessen. Was ich aber dazu gelesen habe habe ist, dass es eher eine Infoquelle ist. Charting ist eher spartanisch. Glaube zum einen nicht, dass Du damit ein Handelssystem programmieren und zum anderen Kursdaten an ein externes Programm weiterleiten kannst.
 
Klassischer Weise legt man sich auf Charting-Programm fest, in dem man seine Strategie programmieren will (Investox, Amibroker, Metatrader, irgend welche Erweiterungen für R oder Python). Dann wählt man einen Kursdatenanbieter, der die gewünschten Daten bereit stellt (Taipan, esignal, iqfeed) oder einen Broker der die Kursdaten schon mitliefert (Metatrader-Anbieter, Interactiv Brokers). Jetzt hat man alles nötige, für die Umsetzung der Strategie.

Nachtrag:
kostenfreies Programm zum erstellen von handelssystemen....
http://www.takemoney...r.com/index.php
  • 1
ich raube, also bin ich....

Thanked by 4 Members:
ajkonly , Bull68 , Licens , Vola

#3 systemtrader

systemtrader

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 288 posts
  • 1992 thanks

Posted 30 October 2015 - 07:39 PM

Ich hab an einem Bloomberg Terminal noch nicht gesessen. Was ich aber dazu gelesen habe habe ist, dass es eher eine Infoquelle ist. Charting ist eher spartanisch. Glaube zum einen nicht, dass Du damit ein Handelssystem programmieren und zum anderen Kursdaten an ein externes Programm weiterleiten kannst.
 
Klassischer Weise legt man sich auf Charting-Programm fest, in dem man seine Strategie programmieren will (Investox, Amibroker, Metatrader, irgend welche Erweiterungen für R oder Python). Dann wählt man einen Kursdatenanbieter, der die gewünschten Daten bereit stellt (Taipan, esignal, iqfeed) oder einen Broker der die Kursdaten schon mitliefert (Metatrader-Anbieter, Interactiv Brokers). Jetzt hat man alles nötige, für die Umsetzung der Strategie.

Nachtrag:
kostenfreies Programm zum erstellen von handelssystemen....
http://www.takemoney...r.com/index.php

 

 

Falsch gedacht, es gibt eine Bloomberg Open API die es ermöglicht alle Daten aus dem Bloomberg Terminal abzugreifen, das für viele Sprachen wie c,c++,java,python,net sowie für viele Betriebssysteme Linux Windoof Solaris etc.

 

https://en.wikipedia...mming_interface


  • 0

Thanked by 4 Members:
ajkonly , Licens , Vola , oldschuren

#4 oldschuren

oldschuren

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,459 posts
  • 7942 thanks
  • Wohnsitz:Brandenburg

Posted 30 October 2015 - 07:45 PM

Gut zu wissen.... :)
  • 0
ich raube, also bin ich....

Thanked by 2 Members:
ajkonly , systemtrader

#5 systemtrader

systemtrader

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 288 posts
  • 1992 thanks

Posted 30 October 2015 - 08:29 PM

Also Daten kannst du abgreifen, schon geklärt. Sprache kannst du dir aussuchen. Das mit dem Portfolio ist allerdings etwas Komplexer da hänge ich gerade selber dran. wenn es keine Rang Bedürfnisse gibt ist es eigentlich leicht aber wenn Ränge gebraucht werden um Aktien aus einem Universum zu Klassifizieren wird es  Komplexer.


  • 0

Thanked by 4 Members:
ajkonly , Licens , Vola , oldschuren

#6 oldschuren

oldschuren

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,459 posts
  • 7942 thanks
  • Wohnsitz:Brandenburg

Posted 31 October 2015 - 03:17 PM

Zorro trader ist doch nicht kostenfrei

http://zorro-trader.com/download.php
http://www.shareit.c...uctid=300577468
  • 0
ich raube, also bin ich....

Thanked by 4 Members:
ajkonly , Licens , Vola , systemtrader

#7 systemtrader

systemtrader

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 288 posts
  • 1992 thanks

Posted 01 November 2015 - 03:13 PM

Stolzer Preis für das ding


  • 0

Thanked by 3 Members:
ajkonly , oldschuren , Vola

#8 wingman

wingman

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 284 posts
  • 1829 thanks

Posted 02 November 2015 - 12:47 AM

mit Bloomberg Terminals kenne ich mich überhaupt nicht aus - keine Ahnnung, ob man die Programmieren kann. Mit Excel wirst Du auf jeden Fall zum Ziel kommen. Wenn Du Dich in R auskennst kannst Du auch damit gut arbeiten. Viele Quants benutzen Java, weil der Code kompiliert ist und man im Gegensatz zu R die java Programme auch in cloud Umgebungen einsetzen kann, falls man mal viel Performance braucht.

 

darf ich fragen was Du studierst? hört sich spannend an...


  • 0

Thanked by 6 Members:
ajkonly , Kleinerbroker , Licens , Mythos , Vola , oldschuren

#9 Alphablogger

Alphablogger

    Runners

  • Rookie
  • PipPip
  • 46 posts
  • 117 thanks
  • Wohnsitz:Berlin

Posted 10 December 2015 - 01:14 PM

Ich habe nun entschlossen das Ganze in Excel umzusetzen und habe über Datastream von Thomas Reuter die Kursdaten für alle Mitglieder der folgenden Indizes gezogen: DAX, MDAX, SDAX und TecDax.

 

Das Handelssystem soll bei sog. "Information Uncertainty" also in Zeiten einer Rezession oder eben bei Small Cap Aktien besser funktionieren, daher dachte ich mir, dass ich dies einfach die Indizes als Portfolios hernehme in die investiert werden soll. Die durchschnittliche Marktkapitalisierung sollte von Dax, MDax bis SDax ja abnehmen.

 

Ich arbeite noch an der Auswertung meiner Strategie, denn leider ist die Standardabweichung bei meiner Strategie höher als bei der simplen Buy&Hold. Diese sollte jedoch geringer sein als bei der Buy&Hold, da die Strategie ja weniger investiert ist und im Gegenzug in ein risikofreies Asset investiert.

 

Was ist das deutsches Äquivalent zum 30-day T-Bill?

 

 

@wingman

 

Ich studiere Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft.


  • 0

Thanked by 4 Members:
Vola , ajkonly , Kleinerbroker , Licens

Wichtiger Hinweis für Besucher der Community!

Das Erstellungsdatum des von Dir aufgerufenen Themas liegt bereits einige Zeit zurück. Wir möchten darauf hinweisen, den Inhalt der Diskussion auf seine Aktualität hin zu prüfen. Weitere Informationen findest Du auf dieser Seite.


0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users