Jump to content


Photo

EStG: Verlustbegrenzung für Termingeschäfte auf 10.000 Euro ab 2021


  • Please log in to reply
59 replies to this topic

#1 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 02 January 2020 - 03:45 PM

Hat sich schon mal jemand damit beschäftigt? Ab 2021 können Verluste aus Termingeschäften bei der Einkommensteuer nur noch bis zu einer Höhe von 10.000 Euro mit Gewinnen verrechnet werden, Details siehe hier:

 

https://www.buzer.de...735/a233315.htm

 

Das wäre dann das Ende für alle Daytrader.


  • 4

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 9 Members:
Licens , Rumpel , Kleinerbroker , declaime , Forex1+ , ajkonly , Vola , whipsaw , Bull68

#2 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 02 January 2020 - 05:20 PM

Eigentlich ist es noch viel schlimmer! Privatanleger können sich zukünftig dann jegliche Termingeschäfte sparen. Alle Futures, Optionen, Optionsscheine, CFDs usw. sind davon betroffen. Sämtliche CFD-Butzen, die hier in Deutschland für deutsche Kunden Geschäft anbieten, können dicht machen. Optionsschein-Emis können ihr Geschäft einstellen usw.

 

@ whipsaw: dieser Bereich "Legal & Compliance" ist für nicht Eingeloggte gar nicht sichtbar. Vielleicht deshalb das Thema in einen öffentlich einsehbaren Bereich verschieben, denn das ist doch zu wichtig.


  • 3

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 6 Members:
Licens , Rumpel , Forex1+ , ajkonly , Vola , whipsaw

#3 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 02 January 2020 - 06:04 PM

hmh nach meinem Wissen ist es ja genau andersrum: nur Aktien von Firmen mit Marktkapitalisierung über 1MRD sollen künftig der Finanztransaktionssteuer unterliegen, aber keine Derivate!

Will der Kleinsparer (und den haben sie im Visier) die Steuer umgehen, dann muß er künftig auf Derivate umsteigen (Vllt ist das das Ziel?).

Die Gebühren bei Aktienkäufen sind in Deutschland aber eh ein Witz und wenn jetzt noch paar Euro draufkommen, wird das kaum einer merken.

In USA sind wir jetzt bei vielen Brokern bei 0 Commission und die legen hier noch was drauf lol.

Als Daytrader wäre ich auch erstmal entspannt: in Frankreich gibt es die Steuer schon länger und alles was intraday gehandelt wird, ist ausgenommen!!!

Soweit mein Kenntnisstand.

Denke, dass es so wie in Frankreich kommen wird und getroffen werden die Sparer, die Fondskosten dürften dann auch versteckt steigen!?

Von den 10K bei der Steuer bist nur betroffen, wenn als Trader der Einkommenssteuer unterliegst. Die meisten düften aber ihre Gewinne über die Abgeltungssteuer berappen.


  • 3
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 7 Members:
Licens , Rumpel , Kleinerbroker , ajkonly , Vola , whipsaw , Mako

#4 conglom-o

conglom-o

    Heatball User

  • *_skilled
  • 2,178 posts
  • 13694 thanks
  • Wohnsitz:O-Town

Posted 03 January 2020 - 12:07 PM

Das gemeine an der Verrechnung ist ja, dass nur Verluste bis 10.000 EUR akzeptiert werden.

 

Mal als Zahlenbeispiel:

Hedger A macht 5.000 EUR Gewinn und 3.000 EUR Verlust -> netto: +2.000 EUR -> zu versteuern: 2.000 EUR

Hedger B macht 50.000 EUR Gewinn und 48.000 EUR Verlust -> netto: +2.000 EUR -> zu versteuern: 40.000 EUR(!!!)

Er zahlt also bspw. dann noch 10.000 EUR Steuern (plus rechtswidrigen Soli) obwohl er nur 2.000 EUR verdient hat. Super, oder?

 

gossip.gifgossip.gifgossip.gif


  • 4

Marktgedanken - ...denn der Markt vergisst nie!

Meine Trophäen (dedicated to Vola *g*): conglom-o.gif b2m.gif lukas.gif licens.gifmarcus.gif germano.gif


Thanked by 9 Members:
Licens , Rumpel , Kleinerbroker , Forex1+ , ajkonly , Vola , whipsaw , Bull68 , Mako

#5 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 03 January 2020 - 01:59 PM

Von den 10K bei der Steuer bist nur betroffen, wenn als Trader der Einkommenssteuer unterliegst. Die meisten düften aber ihre Gewinne über die Abgeltungssteuer berappen.

 

Du unterliegst als Trader IMMER der Einkommensteuer mit allen Gewinn- und Verlusttrades, die Du machst. Neu ist ab 2021 nur, daß Du jetzt auch auf einen Nettoverlust noch Einkommensteuer zahlen sollst.

 

Beispiel:

Summe aller Tradinggewinne im Jahr: 100.000 Euro

Summe aller Tradingverluste im Jahr: 120.000 Euro

Jahresergebnis: 20.000 Euro Verlust.

 

Das Finanzamt rechnet nun so:

100.000 Euro Tradinggewinne abzüglich 10.000 Euro anrechenbare Tradingverluste = 90.000 zu versteuernder Gewinn. Auf diese 90.000 Euro zahlst Du nun 22.500 Euro Abgeltungsteuer (plus Soli plus Kirchensteuer)

 

Fazit: Du hast im Jahr 20.000 Euro Tradingverluste gemacht und sollst auf diesen Verlust noch mal 22.500 Euro Einkommensteuer zahlen.

 

Das ist klar grundgesetzwidrig und wird von den Gerichten auch gekippt werden. Aber wann? Geltendes Recht ist es nun erstmal.


  • 4

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 7 Members:
Licens , Kleinerbroker , Forex1+ , ajkonly , Vola , whipsaw , Bull68

#6 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 03 January 2020 - 02:48 PM

hmh wie ich das verstehe geht es um den Verlustvortrag ins Folgejahr und der soll jetzt auf 10k begrenzt werden, was auch schon schlecht wäre.

 

Aber wie du das siehst Mako, werden Steuern auf Verluste erhoben und das wäre ein Novum in der deutschen Steuerpolitik.


  • 2
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 6 Members:
Licens , Kleinerbroker , ajkonly , Vola , whipsaw , Mako

#7 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 03 January 2020 - 03:04 PM

Laut Gesetzestext darfst Du von Deinen Tradingverlusten im Jahr nur 10.000 Euro von Deinen Gewinnen abziehen. Wenn Du mehr Verluste hast, musst Du die auf das Folgejahr vortragen und darfst dann von den Tradinggewinnen, die Du im Folgejahr machst, wieder 10.000 Euro abziehen usw. In meinem Rechenbeispiel wären das dann also 12 Jahre, auf die der Verlust vorgetragen werden müsste.

 

Der Punkt ist nur: im Folgejahr hast Du wieder Tradingverluste. Jeder, der aktiv handelt, hat Verluste. Maßgeblich ist ja nur, was am Jahresende unter dem Strich übrig bleibt. Nicht jedoch für das Finanzamt. Ob Du im Jahr Gewinn oder Verlust gemacht hast, interessiert die in Zukunft überhaupt nicht. Die schauen nur auf alle Deine Gewinntrades im Jahr und lassen Dich maximal 10.000 Euro Verlusttrades davon abziehen. Und das mußt Du dann mit 25 % versteuern (bzw. welcher Satz dann auch immer anzuwenden ist).


  • 1

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 7 Members:
Licens , Kleinerbroker , Forex1+ , ajkonly , Vola , whipsaw , Bull68

#8 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,619 posts
  • 41317 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 03 January 2020 - 08:10 PM

@ whipsaw

 
Danke für den Hinweis Mako! 

* done *
 
Zum Thema schreibe ich später noch was. 
Bin grad etwas eingeschränkt in der Wahl meiner (technischen) Mittel
  • 1

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 6 Members:
Licens , Kleinerbroker , ajkonly , Vola , Mako , Bull68

#9 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 06 January 2020 - 09:30 AM

Die ersten Widerständler machen mobil, hier die DSW:

 

DSW: Klage gegen Scholz-Gesetz droht

 

„Auch wenn das mit Blick auf den Titel nicht deutlich wird, hätte dieser Entwurf, sollte er tatsächlich Gesetz werden, merkliche negative Auswirkungen für Anleger“, warnt Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz). „Sollte es nicht zu deutlichen Anpassungen kommen, bestehen konkrete verfassungsrechtliche Bedenken. Eine Klage ist bereits in Prüfung“, so Anlegerschützer Tüngler.

 

https://www.dsw-info...z-gesetz-droht/


  • 1

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 7 Members:
Licens , Kleinerbroker , Forex1+ , ajkonly , whipsaw , Vola , Bull68

#10 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 08 January 2020 - 08:46 PM

Nachdem ich nur heute die nächste gruselige Interpretation hörte, hier erstmal ein wenig Entwarnung:

 

https://www.meetingp...WWz2GlFddNEMrLU

 

Schade, nur dass sie so intransparent arbeiten und man das Netz fleissig interpretieren läßt!

Aber scheint wohl gewollt. :(

 

ps.: allerdings sagt ein Steuerberater, dass sie keine Bestätigung für den obigen Artikel haben. Nix Genaues weiss man weiter nicht!


  • 0
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 7 Members:
Licens , Kleinerbroker , Forex1+ , ajkonly , whipsaw , conglom-o , Mako

#11 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 09 January 2020 - 10:29 AM

Der Punkt ist, daß man aus dem Gesetz etwas anderes herausliest und auch herauslesen muß. Es steht nämlich drin: "Verluste aus Kapitalvermögen..."

Hätte es wie in der jüngsten Stellungnahme von Frau Wogatzki vom BMF nur um Verlustvorträge gehen sollen, müßte dort stehen: "vorgetragene Verluste aus zurückliegenden Kalenderjahren" oder etwas Vergleichbares.


  • 0

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 5 Members:
Licens , Kleinerbroker , ajkonly , Bull68 , whipsaw

#12 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,619 posts
  • 41317 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 09 January 2020 - 12:49 PM

Anbei eine kurze Einschätzung eines befreundeten Steuerberaters.
Es handelt sich dabei allerdings um keine Tax-Opinion.

Das Thema selbst sollten wir beobachten und Infos zusammentragen.

Denke das wird noch hochkochen, wenn die Tax-Accountants dieser Welt aus dem Skiurlaub zurück sind.

 

Hidden Content
You'll be able to see the hidden content once you reply to this topic.


  • 1

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 6 Members:
Licens , Kleinerbroker , ajkonly , Vola , Mako , Bull68

#13 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 09 January 2020 - 02:08 PM

... und weil das so noch nicht reicht, müssen die Verluste künftig aus derselben Klasse / Topf stammen: 1) Aktien/Anleihen 2) ETFs 3) Termingeschäfte.

Da arbeiten sie angeblich derzeit dran.

Heisst: Hedgest Du zb dein Aktienportfolio mit Put Optionen, kannst Du die Verluste zb. der Puts NIcht als Verlust gegen die Aktiengewinne verrechnen, weil sie aus einem anderen Topf stammen.


  • 2
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 5 Members:
Licens , ajkonly , Vola , Mako , whipsaw

#14 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 10 January 2020 - 03:07 PM

https://twitter.com/...133200047128576

 

Lothar Binding erklärt die "vernachlässigbare" Finanztransaktionssteuer.

So langsam verstehe ich wie die Änderung im Einkommensteuergesetz zustande kam:

Man muß dafür SPD Mathematik studiert haben.

Wären wir nicht davon betroffen, man könnte über die Posse lachen.

Meint eigentlich jetzt jeder, er müßte Trumps Schwachsinn noch toppen???

 

ps.: der Link zum Video oben, erscheint leider nicht im Post.


  • 2
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 5 Members:
Licens , ajkonly , Mako , Vola , whipsaw

#15 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 11 January 2020 - 04:23 PM

https://www.handelsb...B5EO3BrxsXv-ap2

 

Der Artikel ist von heute, das Kernproblem der Steueränderung haben sie aber nicht auf dem Schirm!

Jetzt soll die Abgeltungssteuer abgeschaftt werden und wieder mit dem Einkommensteuersatz versteuert werden!

D.h.: ich zahl dann auf meine Verluste noch mehr Steuern!?

Es wird nicht besser :(


  • 0
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 5 Members:
Licens , ajkonly , whipsaw , Mako , Vola

#16 conglom-o

conglom-o

    Heatball User

  • *_skilled
  • 2,178 posts
  • 13694 thanks
  • Wohnsitz:O-Town

Posted 13 January 2020 - 07:06 PM

https://www.godmode-...en-sich,8027934

 

Ohne weitere Worte...


  • 1

Marktgedanken - ...denn der Markt vergisst nie!

Meine Trophäen (dedicated to Vola *g*): conglom-o.gif b2m.gif lukas.gif licens.gifmarcus.gif germano.gif


Thanked by 6 Members:
Licens , ajkonly , whipsaw , Mako , Vola , Bull68

#17 whipsaw

whipsaw

    Founder

  • Management
  • 13,619 posts
  • 41317 thanks
  • Wohnsitz:Germany

Posted 15 January 2020 - 10:15 AM

...Thema fängt gerade an richtig hochzukochen. 


 


  • 0

12.5 / E 12° 30' 0'' | 48.6833 / N 48° 41' 0'' CAVEAT EMPTOR

Nanex©2012 - Market Events and Phenomena [ Link ]

 

 

 metatrader-wiki.com

247-365.info
... 24/7 up2the minute news 365 days a year

Community Feeds powered by 



DDOS vs. LLOD

 

 


Thanked by 5 Members:
Licens , ajkonly , Vola , Mako , Bull68

#18 Bull68

Bull68

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 1,377 posts
  • 8643 thanks

Posted 15 January 2020 - 01:36 PM

Aber nur im net Whipsaw. In anderen Medien hab ich noch nix davon gesehen.

Scholz hat "gute" Arbeit geleistet und das Ding gut versteckt.

Erinnert mich ans Ende der 90er, als Schnitzel-Schröder die Kapitalertragssteuer abschaffte und sie in Frankfurt 3 Wochen brauchten um das zu raffen!

Bald sollten sie es also mitkriegen.

SPD die Arbeiterpartei lol, und die wundern sich, dass sie bei 13% rumhängen.

Müßten eigentlich noch tiefer stehen.

Aber arbeiten ja fleissig dran, weiter so!


  • 1
Wer meint alles sei zu jeder Zeit in den Kursen eingepreist, hat den Laden leider noch nicht verstanden!

Happy Trading - Ralf

Thanked by 5 Members:
Licens , ajkonly , Vola , Mako , whipsaw

#19 conglom-o

conglom-o

    Heatball User

  • *_skilled
  • 2,178 posts
  • 13694 thanks
  • Wohnsitz:O-Town

Posted 19 January 2020 - 11:54 AM

Es macht langsam die Runde - nun berichten auch "allgemeine" Medien:

https://www.welt.de/...uer-Sparer.html


  • 2

Marktgedanken - ...denn der Markt vergisst nie!

Meine Trophäen (dedicated to Vola *g*): conglom-o.gif b2m.gif lukas.gif licens.gifmarcus.gif germano.gif


Thanked by 5 Members:
Licens , Vola , Bull68 , Mako , whipsaw

#20 Mako

Mako

    Floor Broker

  • *_skilled
  • 450 posts
  • 2212 thanks
  • Wohnsitz:FFM

Posted 19 January 2020 - 04:26 PM

Es macht langsam die Runde - nun berichten auch "allgemeine" Medien:

https://www.welt.de/...uer-Sparer.html

 

Und auch hier:

https://www.focus.de...d_11568471.html


  • 1

Hilfe, der Coronavirus kommt zurück. Jetzt schnell DAX verkaufen!


Thanked by 6 Members:
Licens , Vola , ajkonly , Bull68 , conglom-o , whipsaw



0 user(s) are reading this topic

0 members, 0 guests, 0 anonymous users