Jump to content
Tom Next - Daytrading Community
  • entries
    172
  • comments
    434
  • views
    3,889

Mi., 14.04.2010; -0,42%


tinozi

139 views

Wann f?llt das Dax All-Time High  

21 members have voted

  1. 1.

    • Juli
      2
    • August
      0
    • September
      1
    • Oktober
      1
    • November
      0
    • Dezember
      1
    • nicht in 2007
      2

Das sieht heute morgen sehr gut aus für meinen letzten Shorttrade im USDCAD, der schon seit dem 07.04. läuft. Bis auf 10 PIPs ist der Kurs schon wieder rangekommen und ich hoffe mal, dass er heute endlich die 1000-er Marke nachhaltig unterschreitet. Wenn nicht, steige ich aus, das lange Halten der Trades ist nicht mein Ding.

Ansonsten habe ich heute morgen den EURUSD-Trade von gestern abend wieder storniert, weil der Kurs den Einstiegslevel nicht erreicht hat und stattdessen in die andere Richtung gelaufen ist.

 

14:25 Uhr: USDCAD läuft endlich in den Gewinn, z.Zt. +11 PIPs. Jetzt habe ich eine Woche auf diesen Moment gewartet und will nix falsch machen. Das Problem war ja, dass ich anstatt mit 1 Microlot mit 5 Microlot da rein bin. Nochmals lasse ich ihn nicht ins Minus laufen, also habe ich abgesichert auf Entry. Aber nach 10 PIPs den Stop schon nachzuziehen ist eigentlich auch falsch. Was tun? Jetzt den Trade glattstellen, das entspäche ja immerhin 50 PIPs meiner normalen Handelsgröße. Oder 0 PIPs riskieren und hoffen, dass es weiter abwärts geht?

In 5 Minuten kommen wichtige News raus, da wird es sich entscheiden, hopp oder topp...

 

14:45 Uhr: So, ich bin raus aus dem Trade, mit 5 PIPs Gewinn geschlossen bevor ich ganz leer ausgehe. Die nächsten Stunden werden zeigen, ob die Entscheidung richtig war. An diesem Trade habe ich festgestellt, wie wichtig es ist, mit Positionen zu handeln, mit denen man sich wohlfühlt. 5 Microlot sind für meinen derzeitigen Kontostand einfach zu hoch, da kann man auch nicht normal entscheiden.

Ab jetzt wieder mit 0,5% Risk, versprochen!!!

Was kommt als nächstes? Ich habe mir mal den GBPJPY angeschaut, der ist jetzt mehrmals in den letzten Tagen an der 144,50 abgeprallt und hatte eben einen (so hoffe ich) Fehlausbruch. Mein Plan: Ich steige bei 144,20 short ein, den Stopp über dem bisherigen Tageshoch mit dem Ziel 143,55, das scheint ein wichtiger Widerstand zu sein... Auf geht's!

14.04.2010_gbpjpy_short.gif

 

15:20 Uhr: Der GBPJPY wurde jetzt eingestoppt. Der Ausstieg beim USDCAD war goldrichtig, wie man im Screenshot sieht.

14.04.2010_usdcad_01.gif

 

16:45 Uhr: Der Yen-Trade läuft von Anfang an gegen mich, kam nicht einmal in die Gewinnzone (6 PIPS Spread). Momentan bei -30 PIPs, er hat zwar das Tageshoch noch nicht überschritten und mit viel gutem Willen lässt sich eine SKS-Formation herausdeuteln, aber ich rechne mal mit einem Verlusttrade. News stehen auch nicht mehr an, die das Blatt wenden könnten, außer dem Beige Book um 20:00 Uhr... :wub: Ich beobachte mal noch eine Weile, wenn es dann keinen entscheidenden Impuls für eine Richtung gibt steige ich mit Verlust aus und lasse den Trade nicht bis zum Stopp laufen...

 

17:15 Uhr: Ich bin aus dem GBPUSD-Trade ausgestiegen mit 21 PIPs Verlust. Den Chart reiche ich nach, damit man den weiteren Kursverlauf sieht...

 

Aber ich habe schon wieder ne neue Idee: Der EURJPY hat heute bei 127,15 einen schönen Boden gebildet. Sobald dieser nach unten verlassen wird, bin ich short dabei. Ein knapper Stopp von 20 PIP und ein Target von 60 PIPs ist eingestellt. Schaun wir mal, derzeit tendiert der Kurs eher nach oben, aber beim Yen kann ja über Nacht so einiges passieren...

14.04.2010_eurjpy_short.gif

 

17:40 Uhr: Arghhh, da sieht man mal wieder die Unberechenbarkeit der Forex und das die ganz Chartanalyse nichts nützt. Einfach nicht ärgern, ich stelle das Bild hier rein, das sagt alles...

14.04.2010_gbpjpy_01.gif

 

Meine Platzierung im EURJPY kam keine Sekunde zu früh, aber wohl ist mir nicht bei dieser plötzlichen Vola. Was ist denn da passiert???

 

18:40 Uhr: Ich muss meinen vorigen Satz korrigieren: Meine Platzierung im EURJPY kam eine Sekunde zu früh...

Durch die plötzliche Bewegung nach unten bin ich erst 8 PIPs später eingestoppt worden und daher ist mein Verlust 28 PIPs anstatt 20 PIPs wie eingestellt. Klar, ich hätte eher aussteigen können, aber es war unmöglich vorherzusehen, in welche Richtung der Kurs weiter geht. Nun ja, der Tag heute wird im Verlust enden, weiteres Traden unterlasse ich für heute.

Tagesergebnis: -0,42% oder -44 PIPs...

Bildschirmfoto_2010_04_14_um_18.46.45.jpg

14.04.2010_eurjpy_01.gif

 

P.S.: Ich habe mir jetzt Unterstützung vom Trade Assi geholt , der die Richtung für die unterschiedlichen TF's vorgibt. Wurde im Forum auch schon mal vorgestellt...

6 Comments


Recommended Comments

Hi Tino, nur ganz kurz. Lasse Vorsicht mit dem Assi walten, ist zwar allgemein sehr gut, aber gerade in Auf-und Abmaerkten wird auch der dich zur Verzweiflung bringen.

 

Alternativ schlage ich dir noch den Tradeassi fuer die MACD's vor. Ist etwas laenger aussagekraeftig...

Link to comment

Danke Rosi! Schön dass du doch noch Zeit findest, hier mal reinzuschauen :claphands:

Ich habe schon gemerkt, dass die Prognosen schneller wechseln als ich traden kann...

Trade Assistent für MACD, ich mach mich mal auf die Suche...

Link to comment

würde mich auch interessieren mit dem Assi ;-)

 

Immer supi, wie Du das mit Bildern deutlich machst :top: Wußte erst gar nicht, was ihr mit dem Trade Assistenten überhaupt meint.

Link to comment

Hier der 1. Film heute vom USDCAD. Dauer ca. 60min während der News, die aber leider gar keinen Einfluss auf den Kurs hatten. 1 Bild pro Minute habe ich geschossen (schießen lassen), dauert insgesamt nur ca. 90 sek. Man sieht ganz deutlich, dass für solche Phasen die Assis nicht zu gebrauchen sind. Mal wird short, mal long angezeigt. Ich war short drin, der Kurs pendelte aber die ganze Zeit in einer Spanne von 10 PIPs hin und her. Ich bin dann raus ohne Verlust. 15 Minuten später kam dann doch der Ausbruch aus der Range nach unten :gamer:

http://fx.tinozi.de/pictures/15.04.2010_usdcad_02.gif

 

Ich teste morgen noch mal im GBPJPY in einer Trendphase, mal schauen, wie man sich da auf die Indies verlassen kann...

Link to comment
×
×
  • Create New...