Jump to content
Tom Next - Daytrading Community
  • entries
    7
  • comments
    15
  • views
    24,995

About this blog

Wettkater Mikesch beschreibt die Wetten an der Wettbörse "Betfair". Für den Aufwand wurde er mit 100 EUR von Betfair gesponsert.

Entries in this blog

Ergebnisse vom Mittwoch 28.12.2011

Im vorigen Artikel "Dutching" hatte ich die Wette erklärt und den Gewinn von 1,13 EUR genannt. Bei den Wetten kann ich nicht immer cent-genau wetten, denn die Quotensprünge lassen das nicht zu. Das bedeutet, dass ich von den kalkulierten 1,24 EUR nur 1,19 EUR Brutto gewann und davon noch 6 Cent an Provision zahlen musste. Aber immerhin war das eine Rendite von 11,29%.   Heute hatte ich noch zwei weitere Wetten gesetzt, deren Methode ich bereits erläutert hatte. Green-Book/Greening-Up Im Renne

MikeSch

MikeSch

Dutching

Ein Gangster aus der Zeit von AlCapone - seine "Künstler"-Name war Dutch Schultz- setzte auf der Rennbahn beim Buchmacher nicht nur auf den Sieger, sondern auf die Gruppe der Favoriten. Immer soviel auf jeden Kandidaten, dass sowohl die Einsätze auf die anderen der "Favo-Gruppe" rauskamen und noch ein "Sahnhäubchen" dazu. Seitdem wird diese Vorgehensweise als "Dutching" bezeichnet. Speziell für Pferderennen mit maximal 6 Favoriten findet man auch einen "Dutching-Calculator" auf der Site www

MikeSch

MikeSch

Pferderennen in den USA

Die Rennen in den USA sind - wegen der Zeitverschiebung - eine gute Möglichkeit ab 18 Uhr auch bis weit in die Nacht hinein (heute 00:17) Wetten zu platzieren. Es gibt zwar gute Möglichkeiten, sich über die Form der Pferde, Jockeys, Trainer und Züchter zu informieren, aber mir reichen bereits die Charts aus. Ich habe aus den aktuellen Rennen das 1.Galopp-Rennen in Philadelphia (Montag, 26.12.2011 18:10) und das 1.Galopp-Rennen in Gulfstream Park ausgewählt. Aus den Charts suche ich mir den Fa

MikeSch

MikeSch

Greening-Up, eine andere Form der Surebets

Heute nehme ich mal ein Pferderennen. Das Rennen soll um 18:45 beginnen und der Favorit ist "Encore Un Fois". Weil ich der Meinung bin, dass die Quote bis zum Start noch fallen wird, "kaufe" (back) ich billig und will möglichst vor dem Start teuer "verkaufen" (lay). Als Sicherheit habe ich die Möglichkeit in der "Hinterhand", dass der Favorit "In-Play" die Quoten wesentlich weiter drücken wird, so dass spätestens dann noch teuer verkauft werden kann. Logischerweise kann der Favorit (auch) sieg

MikeSch

MikeSch

Vorteile und Nachteile

Es ist nicht so einfach Vorteile oder Nachteile aufzuzählen. Ich muß grundsätzlich unterscheiden, was ich als Vergleich dagegen stelle. Für mich war damals ausschlaggebend, welche Vorteile Betfair gegenüber anderen Wettanbietern besitzt. Aus den derzeitigen Forenbeiträgen schließe ich allerdings, dass es angebrachter ist, die üblichen Börsengeschäfte mit denen an der Wettbörse zu vergleichen. Ich versuche deshalb Betfair mit der "Börsensprache" zu erklären. Die Märkte bei Betfair sind d

MikeSch

MikeSch

kein 0-0 bei BL-Mannschaft

So sieht bei mir eine typische Bundesligawette aus. Ich suche mir aus den aktuellen Spielen die nächstliegenden Spiele des heutigen Tages heraus. aus den Charts wähle ich das Spiel der Mannschaften mit den höchsten Torquoten (Schnitt Heimquote > 1 & Schnitt Auswärtsquote > 1 ) heute habe ich Wolfsburg-Stuttgart gefunden das Spiel sollte möglichst auch IN-PLAY bewettet werden können, weil ich dann oft bessere Quoten bekommen kann. IN-PLAY nützt auch, wenn ich sozusagen ein Stopp-L

MikeSch

MikeSch

Einstand

Ich wurde von Betfair mit 100 Euro gesponsert, um einen Review zu schreiben und mit dem Geld die dazugehörigen Wetten zu setzen und zu dokumentieren. Wenn ich mich noch recht erinnere, hatte ich anno 2006 begonnen bei Betfair zu wetten. Das waren die Zeiten in denen von den deutschen "staatlichen" Anbietern massiv gegen andere gewerbliche Wettanbieter vorgegangen wurde. Die staatlichen Wettanbieter sahen ihre Felle weg schwimmen, die sie mit ihrer bisherigen Monopolstellung besaßen. Vor allem

MikeSch

MikeSch

×
×
  • Create New...