Jump to content
Tom Next - Daytrading Community
  • entries
    11
  • comments
    223
  • views
    41,016

Abprallen an...


oldschuren

1,924 views

 Share

Bin immer wieder fasziniert, an was alles der Kurs abprallen kann. Hier mal ein kleines Bsp. Da gibs ja noch mehr Sachen. z.B. Parabolic SAR und Pivots... Wie man sieht kommt aber so schon einiges zusammen...

A_2.png

 Share

14 Comments


Recommended Comments

Vielleicht ist das sinnvoller. Dachte erst, dass sich Leute mehr im Blog einbringen.... Sieht nicht danach aus... Das blöde an Threads ist, die geraten auch in Vergessenheit. Manchmal weiß man nicht mehr wo man was gelesen hat aber nochmal lesen möchte.
Link to comment

Es sieht schon echt interessant aus. Dennoch widerspricht es ja dem "keep it simpel and stupid" ja total. Ich bezweifel das man damit wirklich während des Tradens arbeiten kann. Da entstehen einfach zu viele Signale und ich hätte echt nicht den Nerv für eine solche Analyse während der Haupthandelszeit.

 

Jetzt im Nachhinein ist das eine coole Sache! :yep:

Btw. Die Farbe ist der Brenner!

 

Viele Grüße,

Rumpel

Link to comment

Hi Rumpel,

sehr gute Punkte. Ich persönlich halte es aber trotzdem für simpel and stupid. Wenn man bisschen scalpen möchte, dann kann man entweder den Bildschirm anmachen und auf jede Bewegung (Impus) reagieren. Der Zucker hier muss ja wieder eine Gegenbewegung einleiten usw. Kennt ja vielleicht der eine oder andere wenn man im Minutenchart unterwegs ist und die Relation zu dem Big Picture fehlt. Dann verzettelt man sich ziemlich schnell. Die Vorgestellten Marken kann man als Landkarte betrachten, um sich ein bisschen im Chart zu orientieren. Kann schon ausschlaggebend sein für den Erfolg oder Misserfolg...

Dafür sind Sie relativ klar. Ok, ist vielleicht etwas umständlich als Vorbereitung 15 Punkte abzufragen... Halte ich aber für so überschaubar, dass man das nach einer gewissen Einarbeitungsphase automatisch und später auch intuitiv hin bekommt...

 

Die beschriebenen Sachen haben eine bestimmte Erwartungshaltung. Gibs ja teilweise auch Systeme die darauf aufbauen. Ist auch wichtig sich klar zu machen, dass keins der Sachen 100% eintreffen oder funktionieren. Aber manchmal - ab und zu - schon... :)

 

Btw. Die Farbe ist der Brenner!

Hat was... :mrgreen:

Link to comment
Da entstehen einfach zu viele Signale und ich hätte echt nicht den Nerv für eine solche Analyse während der Haupthandelszeit.

Spiel ich doch mal den Ball zurück: Auf was reagierst Du? Wie findest Du Deine Trades...?

Link to comment

Auf jeden Fall ne Supergrafik ! Mir persönlich wäre es auch zuviel, habe das schon mehrmals versucht, mich machen diese ganzen Informationen dann eher unsicher. Man kann ja da unendlich viel hinein interpretieren...

Aber mit der Beschriftung dran siehts schon super aus, man könnte vielleicht auch sagen das das mit ein Grund ist warum sich Märkte bewegen, jeder handelt andere Signale und Zeitrahmen, da muss ja Bewegung entstehen.

 

btw.

Mit der Blogresonanz gebe ich dir recht, hatte da auch mit mehr gerechnet, aber ich denke man darf die Stillen Leser nicht ausser Acht lassen, das sieht man eigentlich ganz gut an den Besucherzahlen.

Schreiben macht halt auch Mühe, viele lesen einfach nur und ziehen dann weiter und Gäste können ja eh nicht kommentieren.

 

Edit

Habe grade mal geguckt, 150 Aufrufe in 4 Tagen sind immerhin über 35 am Tag, ist doch ganz gut !

Link to comment

Hi oldschuren,

 

Spiel ich doch mal den Ball zurück: Auf was reagierst Du? Wie findest Du Deine Trades...?

 

Also ich bin in der Regel im 1 -3 Minutenchart unterwegs. Meine Ziele sind auch nicht sehr hoch. So 5 - 15 DAX Punkte. Ich benutzer in der Regel Pivots, Trends und Widerstände/Unterstützungen der letzten 36 Stunden. Ausserdem benutze ich oft den RSI in Kombination mit der Stochastik. Ich bin aber in letzter Zeit sehr unskonsequent gewessen was mich wieder einige Euros gekostet hat.

 

Link to comment

RE: ronner

 

 

Fast zu schade nur fürs Blog

 

Ja, definitiv. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

 

 

RE:

Dachte erst, dass sich Leute mehr im Blog einbringen.... Sieht nicht danach aus...

 

Wir haben das Blomodul schon lange integriert, nur wurde es bisher wenig benutzt.

Das Medium steht bei vielen Usern vermutlich noch nicht auf dem Radar, so dass sich aktuell nur eine kleine Gruppe sich damit beschäftigt. Wir wollten auch nicht weiter investieren, da wir uns nicht sicher waren, ob es dauerhaft angenommen wird. Inzwischen sehen wir ja, dass "was passiert" und das wiederum rechtfertigt Budgets Allerdings passiert nichts mehr in der Richtung vor dem Releasewechsel von 2.x auf 3.x.

 

Das blöde an Threads ist, die geraten auch in Vergessenheit. Manchmal weiß man nicht mehr wo man was gelesen hat aber nochmal lesen möchte.

 

Normalerweise wäre der Artikel etwas für die Knowlegde Base,

ein bislang ebenso stiefmütterlich behandelter Bereich ;-)

 

@oldschuren - :doubleup:

Link to comment
btw.

Mit der Blogresonanz gebe ich dir recht, hatte da auch mit mehr gerechnet, aber ich denke man darf die Stillen Leser nicht ausser Acht lassen, das sieht man eigentlich ganz gut an den Besucherzahlen.

Ich weiß. Ob es sinnvoll ist oder nicht. Ich ziehe zum Teil meine Motivation aus diesen oberflächlichen Angaben wie Kommentare und Besucherzahlen. Da ist vielleicht so ein Blog dann nicht unbedingt das erfüllenste für meine Motivation...

 

Also ich bin in der Regel im 1 -3 Minutenchart unterwegs. Meine Ziele sind auch nicht sehr hoch. So 5 - 15 DAX Punkte. Ich benutzer in der Regel Pivots, Trends und Widerstände/Unterstützungen der letzten 36 Stunden. Ausserdem benutze ich oft den RSI in Kombination mit der Stochastik. Ich bin aber in letzter Zeit sehr unskonsequent gewessen was mich wieder einige Euros gekostet hat.

Hört sich interessant an. Meine Tagesziehle sind auch bescheiden. Versuche im ersten Step 10P anzuvisieren. Später möchte ich noch das Auge für interessante Situationen schulen, so das dann auch mal etwas größere Moves mitgenommen werden...

 

Handels Du primär mit dem Trend und gegen den Trend?

 

Normalerweise wäre der Artikel etwas für die Knowlegde Base,

Da habe ich nix dagegen wenn es da eingestellt wird. Bin vielleicht etwas faul um das selber zu mache... :twiddle: Wenn jemand Lust hat, kann er das Material hier verwenden...

 

 

 

Link to comment
Handels Du primär mit dem Trend und gegen den Trend?

 

Mh ... kann ich so nicht sagen. Ich wüsste nicht wo ich mich einordnen sollte. Also wenn ich an einer Unterstützung auf das halten dieser setze, handel ich dann mit oder gegen den Trend? Ich sitze meistens so lange bis ich den Trendumbruch sehen kann ...

Link to comment

@Rumpel

Na wenn du die Trendumkehr schon sehen kannst ist es wohl eher Trendfolgend würde ich sagen.

Kommt ja auch son bisschen drauf an, wann du meinst die Trendumkehr zu erkennen.

Countertrend Trading ist in meinen Augen eher wenn du z.B. siehst das die erwarteten Kursziele des AbTrend erreicht sind und du dann ganz frech long gehst.

Oder bei News wo man meint na jetzt muß die Bewegung doch mal vorbei sein.

Edit

Satz hinzugefügt

Link to comment
Ich sitze meistens so lange bis ich den Trendumbruch sehen kann ...

Da wartest Du bestimmt manchmal richtig lange. Stichwort: Trendtage (...und wenn die Kurse in einer schmalen Range einschwenken...) Filters Du diese Tage raus oder sind Sie dir egal?

Link to comment
Oder bei News wo man meint na jetzt muß die Bewegung doch mal vorbei sein.

Da funktionieren diese im Bild dargestellten Marken öfter mal... So von meiner Beobachtung her würde ich aber nur den ersten Aufsetzer/Abpraller handeln. Vielleicht diesen Moment wo für den Bruchteilen einer Sekunde eine Ruhepause einkehrt...

Link to comment
Naja wie gesagt. Ich habe eher kleine Ziele. Deswegen dauern die Trades in der regel auch nicht lange. Das führt dazu das ich nicht sehr lange warten muss. Aber trotzdem warte ich hin und wieder mal ja ...
Link to comment
×
×
  • Create New...