Jump to content
Tom Next - Daytrading Community

Vola

*_skilled
  • Posts

    6,487
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    188

Vola last won the day on February 15 2021

Vola had the most liked content!

About Vola

Kontaktinformationen

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0
  • Skype
    Vola_123

Profile Information

  • Wohnsitz
    aktuell in CH
  • Interessen
    Perlentauchen in der Spree ^^

Community Informationen

  • Newsletter Abonnement
    abonniert
  • Typ Newsletter
    Broker news

Verschiedenes

  • auf die Community aufmerksam geworden durch
    Google

Recent Profile Visitors

7,670 profile views

Vola's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • Very Popular Rare
  • Week One Done Rare
  • One Month Later Rare
  • One Year In Rare

Recent Badges

1.2k

Reputation

  1. Leider nein, der Zeitaufwand ist mir doch zu groß, und es würde nur Sinn machen, wenn ich noch aktiv traden würde. Aber für die paar Sachen die ich noch im Wochen und Monatscharts handle, brauche ich das programmieren nun wirklich nicht mehr.
  2. Vor einigen Jahren hätte ich für diese Playlist einiges an Geld in die Hand genommen. Der englischen Sprache damals zu null mächtig, keine Ahnung von Programmierung, aber MQL lernen wollen.... Nun gut, dass mit der englischen Sprache habe ich mittlerweile hinbekommen, aber was das Programmieren angeht, bin ich kaum über den "Hello World" Status gekommen. Das tragische ist, dass Thema ist für mich mittlerweile nicht mehr interessant, aber ich könnte mir vorstellen, dass der eine o.a. in meiner damaligen Situation ist. Daher, wer MQL lernen möchte, sollte einfach mal in der kleinen Playlist stöbern.
  3. Keine Lust grossartig etwas zu schreiben, jeder kann sich seine eigenen Gedanken zum verlinkten Beitrag machen. https://opposition24.com/unbedingt-lesen-klaus-schwab-sein-grosser-faschistischer-reset/?fbclid=IwAR2FJyIPfInZHFGaOLhQ0HaykCvhgAyzc1E_12wE_-Mw5x6zzazHeAn7hMM
  4. Einige User kommen ja aus Berlin.....
  5. War eigentlich jemand am Samstag in Berlin zur Demo ? Eindrücke, Meinungen ?
  6. Wer sollte mich denn nicht mögen ? Tze Na gut, ich bin einer von diesen angeblichen Alu Hüten, aber an sich bisher noch recht friedlich.
  7. Ich staune eigentlich das Reden Tratschen Labern noch nicht auf die Idee eines Corona Big Brother Container gekommen ist. 30 Leute, bisher nicht getestet, aber angebliche Alu Hut Träger. (Ohne Maske, Küssen usw. erlaubt) und 30 Leute alle bisher negativ getestet und von Corona überzeugt. (Mit Maske, Desinfektions Duschen de Luxe etc.) Risikogruppen haben keinen Zugang in den Container. Zeitraum 4 Wochen. Ist denn eigentlich keinem bewusst, das die Einschalt Quoten durch die Decke gehen würden ? Makaber ? Ganz sicher. Allerdings nicht makaberer, als das was die Politik und Polizei unter dem Schirm "der Gesundheitlichen Sicherheit für den Bürger" mit zweierlei Maß bemessenen dem Volk verkaufen will.... Und Hey RTL, die Idee und der Besitz des geistigen Eigentums ist bereits rechtlich abgesichert, kommt also nicht ohne sehr guten Rechtsbeistand auf komische Ideen
  8. Danke erstmal für Dein ausführliches Statement Da bin ich völlig konform mit. Allerdings gibt es sehr wohl Virologen die eine ganz andere Meinung zur aktuellen Situation haben. Es gibt nun mal nicht nur das RKI und Herrn Drosten, es gibt durchaus noch andere Spezialisten auf diesem Gebiet, nur werden die nicht im Stundentakt durch die Medien gepusht, sondern eher als Verschwörungstheoretiker abgestempelt. Und ja, Dein Wissen über den Corona Virus ist ganz sicher weit fundierter als das meinige, aber darum geht es in dieser Krise nicht in erster Linie, sondern um das was einerseits die Medien weltweit verbreiten, insgesamt mit nachweislich zum Teil falschen Zahlen, bearbeiteten Bildern, Falschnachrichten etc. All das fördert nicht grade Vertrauen in der Gesellschaft und hat auch etwas mit gelenkter Panikmache zu tun. Andererseits werden Spezialisten die eine andere Meinung als der Mainstream haben, als Vollidioten dargestellt, Corona Gegnern die Zulassung als Arzt angedroht, Rechtsanwälte erhalten einstweilige Verfügungen usw, usw. Des weiteren wurden niemals zuvor in der Geschichte Sterbezahlen so dermassen deutlich veröffentlicht wie heute (Dank Internet) Natürlich wurden die Zahlen bei Spanischer Grippe und Pest etc. erhoben, allerdings in einer ganz anderen Relation. Wer ist sich denn als Nicht Mediziner darüber bewusst, das alleine an einer Influenza jährlich zwischen 300 000 und 650.000 sterben? (Weltweit) Übrigens der grösste Anteil trägt die Risikogruppe der über 65 jährigen.... Wem ist denn des weiteren bewusst, das Jährlich alleine in Deutschland ca. 950.000 Menschen sterben, knapp 650.000 sind davon über 75 ? Diese Zahlen werden aber nicht in den Massenmedien auf der Titelseite publiziert. Zahlen dieser Art sind eher den Leuten geläufig, die sich thematisch und Beruflich damit befassen. Und da die Sterbezahlen und Infektionszahlen von Corona niemals in Relation zu anderen Sterblichkeitszahlen gesetzt werden, entsteht ein komplett verzerrtes Bild innerhalb der Gesellschaft. Und das verursacht sehr schnell den Verdacht, das die Medien das sehr wohl lenken. Wo wird in den Corona Sterbezahlen unterschieden, ob diese Menschen mit oder an Corona gestorben sind ? Sicherlich wird es Quellen geben, jedoch nicht in den Nachrichten für Otto Normalbürger, der sich nur mal kurz im Fernsehen über den Stand der Dinge informieren möchte. Seine eigene Meinung bildet er sich aber genau über dieses Medium und eben der Mainstream Presse. Es fällt schwer zu glauben, dass die Presse da nicht doch meinungsbildend die Masse prägt. Wenn jemand Krebs hat und eine Lungenentzündung bekommt und verstirbt, ist er dann an Krebs gestorben oder an der Lungenentzündung ? Eine wichtige Frage der Unterscheidung, allerdings publiziert die Presse diesen entscheidenden Unterschied zur Meinungsbildung zu null... Warum nicht ? Und nochmals, es gibt keine einzige alleinige Wahrheit, (Wissenschaftlich betrachtet in Bezug auf die Eigenschaften des Corona Virus aber sicherlich schon) Das glaube ich den Fachleuten auch ungesehen. Es geht aber in dieser Krise nicht nur um die Eigenschaften eines Krankheitserregers, sondern auch um dessen, was Politik, Medien und die Gesellschaft daraus machen. Und es wäre nicht das erste mal.in der Geschichte, dass Menschen, Umstände oder Informationen dazu benutzt werden, entsprechend zielgerichtet und zweckentfremdet instrumentalisiert zu werden. Das sollte vielleicht ein jeder im Hinterkopf haben, wenn er sich Nachrichten aus welcher Quelle auch immer zu Gemüte führt. Und eines ist doch mal ganz sicher. Die Mainstream Medien werden immer stärker sein und mehr Beachtung finden als jeder "Verschwörungstheoretiker" Letzterer könnte 200.000 Follower haben, es würde nicht ausreichen um die Masse ähnlich stark zu bewegen wie ARD/ZDF usw. Diesbezüglich ist es dann doch ein Spiel von David gegen Goliath, selbst wenn man der Verschwörungstheorie anhängen sollte. Aber mir persönlich passt es schon mal gar nicht, das weltweit hunderttausende Demonstranten als Vollidioten dargestellt werden, als wenn das alles nur die wären, die Null Ahnung haben, dieser Erklärungs und Lösungsansatz ist mir dann doch zu simpel Und mit welcher brutalen Gewalt einige Uniformierte auf normale Bürger innerhalb der Corona Krise reagieren, gefällt mir noch weniger. my 2 cents
  9. @Forex1+ @ajkonly Ich fange mal von hinten an: Ruhig Blut doch erstmal. Es gibt doch erstmal keinen echten Grund, einen Thread zu verlassen, nur weil Stamm User unterschiedlicher Meinung sind. Denn letztendlich lebt ein Forum wie unseres u.a. davon. Der gesamte Planet ebenso, ansonsten hätten wir alles das gleiche Auto in gleicher Farbe.. Nur mal meine Idee dazu: Das sagst Du jetzt so einfach, allerdings sind viele Leute anderer Meinung, diese haben ebenfalls Internet und Fernsehen. Die Realität an sich gibt es nun mal nicht, (8 Milliarden Menschen, 8 Milliarden verschiedene Sichtweisen und vor allem Gewichtungen... Ich sehe Aussagen dieser Art immer etwas zwiespältig, denn weder dieser Stephan K. , noch Du oder ich wissen ganz genau was los ist, welche Angaben stimmen, welche nicht usw. Ein jeder hat andere Interpretations Muster zu einer Information, andere Ängste, andere Sichtweisen usw. Vielleicht sollten wir einfach auf gewisse Kraftwörter und Kraftsätze bei unterschiedlicher Meinung verzichten, das macht wahrscheinlich schon einiges einfacher. Denn letztendlich ist das ein Punkt, den uns diese Corona Krise u.a. mitteilt. Etwas entspannter, vorsichtiger und Achtsamer miteinander umzugehen. Das nur mal so als Gedanke am Rande Hmm, soweit okay. Und welche Medien Quelle soll das dann bitte schön sein ? Und wer kann das überhaupt beurteilen ? Objektiv ? Wohl niemand von uns sterblichen.... Sorry, aber Deine "bessere und schlechtere Quelle" ist in meinen Augen doch sehr subjektiv betrachtet. Insofern diese Zahlen stimmen, dass wissen wir nämlich alle nicht. Denn wir sind alle Opfer der Medien und deren Berichtserstattung und NIEMAND weiss wirklich, welcher Quelle wirklich zu vertrauen ist. Glaubt man der einen Quelle, sind diverse Statistiken verschlimmert worden, aufgrund der Verstellung einzelner Parameter (und jeder der Statistiken lesen kann, weiss was kleinste Änderungen daran bewirken) Ich arbeite aus verschiedenen Gründen mit 2 Informationsbrokern zusammen, wenn ich deren Information im Netz wirklich Publik machen würde, gibt es 2 Möglichkeiten: Poste ich den Pro Corona Bereich komplett, kann ich als Journalist bei den Öffentlich rechtlichen jederzeit anfangen. Vielleicht schlägt einen Tante Merkel auch gleich zum Ritter, wer weiss... Poste ich den Corona Kontra Bereich, aktuell gerne als Verschwörungstheorie bezeichnet, kann ich in den Vorstand vom Kopp Verlag, gleichzeitig sind alle meine Social Media Accounts gesperrt, andere Online Projekte unter schärfster Beobachtung und wahrscheinlich werde ich noch Strafrechtlich verfolgt. Nun die Frage, ist es das wirklich wert, egal ob Pro oder Kontra Corona ? Ich glaube eher nicht, egal weiche Richtung. Nicht nur hier, Europa auch allgemein Selbst Weltmacht China hat in den letzten Jahren viel an seiner ehemals stabilen Weltherrschaft in Richtung Produktion, reichlich Federn lassen müssen. Und es gibt einige Wirtschaftswissenschaftler, die diese Weltweite Krise fast punktgenau vorausgesagt haben. Nur konnte keiner genau den Grund der Krise näher betiteln. Fakt ist, Sie ist gekommen, ob nun aus einer Laune der Natur oder künstlich herbeigebracht. Eigentlich ist es auch recht sinn frei, darüber zu philosophieren, denn es ist, wie es ist. Fakt ist aber auch, wir haben jetzt einen Schuldigen und der heisst Corona. Ich sehe das zwar eher als Vorwand für andere Versäumnisse, aber meine Meinung ist hier nicht weiter beachtenswert, denn darum geht es nicht. Das Kind ist eh bereits in den Brunnen gefallen. Arm ab, ist nun mal Arm ab. Jetzt ist also eher angesagt, dass beste daraus zu machen und sich den kommenden Problemen zu stellen. Ich persönlich bin zum Glück nicht in der risikobehafteten Zielgruppe, habe ein stabiles Immunsystem und keinerlei Angst vor diesem Virus. Wenn ich niese, bekommt Corona eher Schnupfen. Wovor ich aber Angst habe, sind die gravierenden Veränderungen die auf uns zukommen. Das macht mir wirklich Sorge. Nicht unbedingt finanziell, Geld kann man immer verdienen, wenn man manchmal auch die Art und Weise dessen verändern muss. Das war aber schon vor Corona so. Wenn ich aber sehe, wie die Überwachung wächst, die Polizei gegen normale Bürger extrem abgeht, die Bildung unser Jugend darunter leidet etc, pp; dann wird mir echt schlecht. Sollte jemals ans Tageslicht kommen, dass diese Panikmache wirklich nur gelenkt war, bin ich für die Wiedereinführung der Todesstrafe der ersten 10 Verantwortlichen Weltweit. Ich schliesse dieses Post mal mit 2 Bildern und einem vielleicht tiefgründigen Satz. Quelle Google Ändere es, Akzeptiere es oder verlasse es. Aktuell sehe ich als Möglichkeit nur Akzeptanz. Verändern wäre wohl impfen..... Verlassen wäre wohl der Tod.
  10. So ging es dann weiter: Quelle
  11. Einfach mal so, heute ganz ohne Alu Hut
  12. Hi Mako 2 Dumme, ein Gedankengang
×
×
  • Create New...