Jump to content
Tom Next - Daytrading Community
  • entries
    17
  • comments
    114
  • views
    1,886

Der Mythos ist zurück


Mythos

136 views

You have to buy fly when there is blood flood on the streets

 

In diesem Sinne ein herzliches Hallo zu einem der letzten Eintraege in diesem Blog. Eigentlich wollt ichs ja spannend machen und erst am Ende des Eintrags preisgeben das ich zurueck bin, aber ich konnte mir den Titel nicht verkneifen ;)

 

Der eine oder andere sensible LeserIn meines kleinen Reisereports hat vielleicht schon bemerkt das die letzten Einträge ein bissl an "Feuer" verloren haben, bzw. ein bissl die Luft raus war. All jenen sei gesagt: Ihr habt sowas von Recht. Und genau deswegen haben wir uns entschieden das ganze abzukürzen und der Ostkueste in einem zweiten Besuch die Aufmerksamkeit und Begeisterung zu schenken die sie verdient. Aber alles der Reihe nach.

 

Was ist alles passiert seit dem letzten Newsletter? Zugegeben, wir haben bereits vor Ankunft in Melbourne gewusst das wir am 13. zurueckfliegen. Dadurch hatten wir natuerlich ein paar organisatorische Dinge zu erledigen. Zuerst mal das Auto verkaufen. Bevor jetzt bloede Meldungen kommen: Ja, unser Aussieporsche is noch was Wert ;) Ok in Victoria nit wirklich aber an sich schon. Das Problem ist, das die Regierung hier von jedem Auto ein RWC (also Bestaetigung das das Auto fahrtüchtig ist etc.) will. Da unser Aussieporsche aber aus WA kommt wo man das nit braucht, haben wirs auch nit. Und die ganzen Untersuchungen damits die RWC kriegst (plus die ggf. anfaelligen Reperaturen) kosten dann schon fast mehr als das Auto Wert ist. Nachdem wir also von diversesten Dealern gehört haben das unser Auto in Vic nix Wert is, haben wir uns also gedacht "Wieso an einen Vic verkaufen, wenn die Reg in WA schon gezahlt is?". Traveller haben sowieso nie eine fixe Adresse, egal wo sie starten, also wieso nicht an einen Traveller mit WA-Adresse verkaufen? Gesagt getan. Ad auf Gumtree (Aussieforum wo Traveller alles kaufen und verkaufen was man so braucht) gestellt, und 4 Tage spaeter waren wir um 1600 Cash reicher und ein anderer gluecklicher Traveller darf jetzt unser Auto genießen!

 

Bevor wir es hergegeben haben, haben wir es nochmal auf einen Ausflug mitgenommen und der war einer der interessantesten von der ganzen Reise (vermutlich auch weil das Geld lockerer sitzt wenn man nur mehr 5 Tage damit auskommen muss statt 5 Monate ;). Es ging nach Philipp Island (aus meiner Sicht eine der größten Attraktionen von Melbourne, nur 150 km ausserhalb). Eigentlich ist die Hauptattraktion dort die Pinguinparade. Jeden Abend (pünktlich um ca. 9 pm) kommen ungezählte (offiziell an die 1600, aber das glaub ich ihnen nit ganz) Zwergpinguine von ihrer täglichen Futtersuche zurück, sammeln sich im seichten Wasser und versuchen dann im Schutz der Masse den Strand zu überqueren (In den Dünen haben sie ihre Höhlen wo die Kinder warten). An sich ist das der gefährlichste Teil ihres Tages, weil sie am Strand total ungeschützt und recht behäbig sind... naja in Philipisland stehen zwei grosse Tribünen am Strand und Scheinwerfer damit man gut sieht, glaub nit das da ein Raubvogel daherkommt, aber mei, laut Ranger stören wir Menschen die kleinen überhaupt nit ;)

Auf alle Faelle sehr putzige Dinger. 37 cm gross, 1kg schwer und im Wasser bis 6 km/h schnell. Und wenn die Herde auf halben Weg am Strand ist und einer aus Panik umdreht hast einen richtig süssen wuseligen Haufen der zurück ins Wasser wackelt.

Aber wie gesagt, das is nit die einzige Attraktion dort. Es gibt eine Schokoladenfabrik inkl. Museum. Das erste Schokomuseum in Aus das wirklich was kann. Mit jede Menge zeug zum anschauen, Schoko zum kosten, einer lebensgroßen Nachbildung des David aus reiner Schoko, einem 1t Block pure Schoko und dem grössten Schokofall der Welt (400kg flüssige Schoko werden alle paar Minuten ueber die Kante gekippt... sehr impressiv!). Und wenn man sich mit Schoko satt gegessen hat, geht man zu den A'Maze'N Things (naechste Attraktion dort) wo man gleich beim Anblick des freischwebenden, ueberdimensionalen Wasserhahns, aus dem auch noch Wasser sprudelt, merkt das da irgendwas seltsam is ;) Ein sehr toll gemachtes Museum/Abenteuerspielplatz das die eigene Wahrnehmung auf die Probe stellt.

Einziger Nachteil von Philippisland: es hat geregnet!

 

Und da wären wir auch schon beim nächsten wichtigen Thema. Also wenn man derzeit in Australien ist und die Nachrichten verfolgt bekommt man echt das Gefühl es bricht eine biblische Plage los. Die ersten Überflutungen gabs ja schon vor 6 Wochen. Damals weniger in Qld sondern mehr im Sueden und Suedosten, aber dort gehts inzwischen wieder. Dafüer versinkt jetzt Qld im Meer und soweit ich vom Securitypersonal am Flughafen gehört hab, gibts inzwischen sogar eine Zyklonwarnung für Qld. Also noch zusätzlich starker Wind und noch mehr Regen... Ein Horrorszenario!

Wir habens in Melbourne selbst erlebt wie ein paar Minuten Regen aus einem tropischen Tief die Strassen in Sturzbäche verwandeln. Es gab Mittwoch sogar eine "Flash Flooding Warning" fuer Melbourne und sie mussten in der Parallelstrasse von unserem Hostel zwei Autos aus den Fluten retten.

Gott sei Dank war die Kanalisation aber noch frei genug sodass das Wasser zwar ueber die Strasse geschossen, aber dann auch direkt im Kanalgitter verschwunden is.

 

War auf jeden Fall ein weiterer Grund warum wir froh waren als wir am Mittwoch um 22:25 eine Boeing 777 Richtung Dubai bestiegen haben. Diesmal ein Direktflug. Also 13 Stunden in der Luft, toller Weise sind wir mit der Nacht geflogen, wodurch ich meine erste 18 Stunden dauernde Nacht erlebt hab... noch dazu hat sie im Sommer begonnen und im Winter geendet...

Nach weiteren 5 Stunden am Flughafen Dubai (ich find den inzwischen richtig heimisch) und noch 6 Stunden bis Venedig haben wir dann endlich wieder frische, saubere und sch*** kalte europäische Luft inhaliert! Hier fahren zwar alle auf der falschen Seite, aber es tut gut wieder da zu sein. Man glaubt nicht wie sehr man unser heimisches Wasser geniessen kann! Und unsere Wuerste... ein Traum aus Fleisch und was weiss ich was da drin ist. Dank Jetlag bin ich zwar das erste mal seit Jahren um 4 munter und ich trau mich die nächsten Tage nur mit mindestens 3 Jacken raus, aber es ist einfach nur schön wieder da zu sein!

 

In den nächsten Tagen kommt noch eine Art "Best of Oz" für alle die nicht den ganzen Blog lesen aber trotzdem wichtig über Oz reden wollen ;) und dann wars das mit dem Mythos Down Under. Hat mich gefreut das ihr dabei wart, und für alle die noch nit genug haben: Wir wollen wieder hin und dann gibts sicher wieder einen Blog!

 

lg und no worries

Mythos

11 Comments


Recommended Comments

hab ich doch glatt übersehen den Artikel.

 

Hier fahren zwar alle auf der falschen Seite

 

hm, wir haben erst vor kurzem von euch Ösis die Warnschilder übernommen wenn man auf eine falsche Autobahnauffahrt fahren will - Du solltest sowas beherzigen :laugh:

 

Nochmals danke für die überragenden Reiseeindrücke aus erster Hand und die vielen Pics :top:

Link to comment
wodurch ich meine erste 18 Stunden dauernde Nacht erlebt hab... noch dazu hat sie im Sommer begonnen und im Winter geendet...
:rofl2:

Herzlich willkommen zurück im kalten

 

War wirklich eine sehr interessante Berichterstattung und hat immer Spaß gemacht eure Erlebnisse zu lesen.

 

btw.

Deine Bilder öffnen seit Blogstart immer im Fullscreen Modus bei mir.

Und zwar so groß das ich mit meinen 27 Zöllern das Bild mehr als die Hälfte scrollen muß.

Hast du das so eingestellt oder was ist da los ?

Link to comment
Danke für die Schilderung. Ist schon abgefahren, was momentan in Australien passiert. Vor Jahren gabs Streß wg. zu wenig Wasser. Kleingartenbesitzer durften nicht mehr sprengen. Der Kontinent ist groß genug. Wird immer noch so sein in irgend einer Ecke...
Link to comment

Kleingartenbesitzer durften nicht mehr sprengen. Der Kontinent ist groß genug. Wird immer noch so sein in irgend einer Ecke...

*G* jaja das sprengen ;) In Coober Pedy dürfen sies auch nur ausserhalb der Stadt.

 

Im Ernst: Im Westen is AFAIK immer noch Dürre. Vor einer Woche hatten sie um Perth Hitzewelle mit 40 Grad und ein Riesenbuschfeuer. Wirklich ein Land der Extreme.

Link to comment

Ich werde die tollen Reiseberichte vermissen...

Wenn mich allerdings jemand fragt, was mir lieber ist, dann würde ich mich für die jetzige Konstellation entscheiden :wub:

 

Welcome back :shakehands: lieber Mythos! Jetzt ist das Team wieder vollzählig.

Danke das wir ein wenig an Euren Erlebnissen teilhaben durften und das der Kontakt trotz der weiten Entfernung nicht abgerissen ist.

Finde ich toll!

 

Schön das Du wieder da bist.

Link to comment

Auf von mir ein herzliches "Welcome back!".

 

Fand es wirklich großartig, wie du dir Zeit genommen hast und uns in aller Ausführlichkeit über eure Erlebnisse berichtet hast.

:doubleup:

  • Upvote 1
Link to comment
alles was man alles Besucher davon sieht, ist der "Ticker" von dem das Foto im letzten Eintrag ist. Ansonsten kannst nur noch ein Foto vom Gebäude haben ;)
Link to comment
×
×
  • Create New...