Jump to content
Tom Next - Daytrading Community
  • entries
    4
  • comments
    15
  • views
    30,102

Nun ist es amtlich: My-Privatbroker Heiko Knöfel hat Schulden


conglom-o

6,653 views

 Share

Heiko Knöfel geb 1964, seit 92 Unternehmer. Ab 2000, neben meiner unternehmerischen Tätigkeit, an der Börse tätig. Ab 2008 dann Full Time Trader im Unternehmen Daytrading. Jeden neuen Monat stelle ich mich der Aufgabe ein Gehalt an der Börse erwirtschaften zu müssen.

 

Dies ist der Text, mit dem Heiko Knöfel (aka my-privatbroker) in seinem Blog für sein "Unternehmen Daytrading" wirbt. Das ganze wird dann gepaart mit schönen Bildchen und Zahlen, wie viel Geld er doch durchs Traden verdient. Doch weit gefehlt. Vor Gericht klang das alles ganz anders...

 

Kurz zum Hintergrund: Heiko Knöfel war in den Jahren 2007/2008 Kunde der B2M Financial Services. Da er seine Rechnungen trotz mehrmaliger Aufforderung und gerichtlichem Mahnverfahren nicht bezahlt hat, kam es am 16.02.2012 letztendlich zum öffentlichen Gerichtstermin. Herrn Knöfel wurde dabei Gerichtskostenhilfe gewährt, was normalerweise nicht geschieht, wenn man so viel Geld verdient, wie im Blog beschrieben. Folglich hat der privatbroker Heiko Knöfel entweder das Gericht belogen oder verbreitet in seinem Blog Unwahrheiten. Oder beides. Dass sein Anwalt einen Tag vor Verhandlung das Mandat nieder gelegt hat, kann jeder deuten wie er will.

 

Wie dem auch sei: der B2M wurde vom Gericht in vollem Umfang Recht zugesprochen. Der erlangte Titel und die vollstreckbare Ausfertigung des Kostenfestsetzungsbeschlusses liegen nun abgestempelt und unterschrieben vor. Die Schuldenuhr fängt also ab sofort an zu ticken.

 

Stand am 10.05.2012: EUR 1.319,80 (kann sich aber auch jeder selber ausrechnen, der an der öffentlichen Sitzung des Gerichts teilgenommen hat)

 

So bald Herr Knöfel seine Schulden bezahlt hat, wird dies natürlich auch öffentlich kund getan und die Schuldenuhr auf 0 gestellt. Updates folgen.

 Share

4 Comments


Recommended Comments

Gratulation !

 

Scheinbar hat er das Geld Tatsache nicht.

Es wäre doch echt strohdoof viel Arbeit in ein Internetprojekt zu investieren, zahlende User zu akquirieren usw.

um dann Gefahr zu laufen wegen 1300€ Zündstoff zu liefern damit du das Unternehmen ständig mit harten Fakten bombadieren kannst

Allerspätestens bei der Gerichtsverhandlung hätte er doch ansonsten seine Schuld beglichen.

 

Tja, wieder mal ein weiterer sehr "erfolgreicher Trader" der im Rampenlicht steht...

Link to comment

Danke für das Update conglom-o und Glückwunsch zum Urteil.

 

Für Gäste des Forum: Chronik zu MyPrivatbroker gibt es hier im Forum nachzulesen.

Link to comment

Hallo,

 

ich habe mir auch mal seine Videos angesehen und fand das Pinzip nicht durchsetzbar. Zuerst soll man zu einer bestimmten Zeit in den Markt gehen und das wenn keine News kommen. Zum zweiten nur 2-3 Pips riskieren ...

 

Wie soll das funktionieren ? Da kann ich auch die Würfel oder eine Münze entscheiden lassen ...

 

Gruß B.

Link to comment

Also grundsätzlich sind Zeitprojektionen - richtig ermittelt und angewandt (also nicht wie bei Privatbroker Heiko) - schon eine Hilfe. 2-3 Pips SL sind natürlich übertrieben, die Wahrscheinlichkeit für eine Wende erhöhen sie dann aber. Mehr Infos findet man in den entsprechenden Threads hier bei TN.

 

P.S.: auf Wunsch lasse ich Dir mal den Artikel zukommen, den ich diesbezüglich fürs Traders verfasst habe.

Link to comment
×
×
  • Create New...