Jump to content
Tom Next - Daytrading Community

Welcher Broker für MT4


Henrik

Recommended Posts

Hallihallo,

 

solch einen Thread habe ich hier noch nicht gefunden.

 

Welchen Broker könnt ihr empfehlen?

Sagen wir für eine Einlage von 1-5000 €.

Er sollte nicht in Deutschland sein (wegen der Abgeltungssteuer), aber auch nicht gerade in Sibirien.

 

Mit fairen Konditionen, und eine Kontoführung in Euro. Wichtig ist, dass Forex bei ist und als Schmankerl vielleicht noch wichtige Rohstoffe + Indizien. Auch sollte die kleinstmögliche Lotgröße 0.01 sein (Mini) oder kleiner.

Schön wäre auch die problemlose Einrichtung von Unterkonten, so dass man verschiedene Strategien verfolgen kann.

Verlange ich eine eierlegende Wollmilchsau? :wub:

 

Momentan bin ich bei ActivTrades. Ich kann mich eigentlich nicht beklagen, bis auf die teilweise recht hohen Spreads. Man liest aber häufig, dass die "unfreundlich" werden, sobald man Gewinne einfährt. Nicht dass das bei mir ein Problem wäre :beers: aber ich habe vor, irgendwann mir den einen oder anderen Gewinn auszahlen zu können.

 

Wäre MB etwas für mich (abgesehen davon dass es noch nicht im Live-Modus geht)?

Link to comment
Share on other sites

Momentan bin ich bei ActivTrades. Ich kann mich eigentlich nicht beklagen, bis auf die teilweise recht hohen Spreads. Man liest aber häufig, dass die "unfreundlich" werden, sobald man Gewinne einfährt. Nicht dass das bei mir ein Problem wäre :wub: aber ich habe vor, irgendwann mir den einen oder anderen Gewinn auszahlen zu können.

 

Wäre MB etwas für mich (abgesehen davon dass es noch nicht im Live-Modus geht)?

 

 

Forexbroker gibt es einige. Alpari-IDC geniest einen akzeptablen Ruf, die wollen anscheinend auch in Richtung Aktien CFD demnächst etwas machen. Dann wäre noch ODL Markets mit einem reichhaltigen Angebot an verschiedenen Kontrakten. Gibt es auch als Mini. MB Trading, klingt gut, muss man aber abwarten, womit die an den Markt gehen. So lange "testen" ist etwas ungewöhnlich. Kann auch sein, dass die es besonders genau nehmen. Achtung bei US Brokern, der "Papierkram" ist der Hammer. Das ist das, was mich bisher davon abgehalten hat, ein Konto bei IBFX zu eröffnen. Aktuell stellt sich mir die Frage nicht, da mir tagsüber die Gelegenheit und am Abend die Zeit fehlt. Ich bräuchte einen EA, der ohne Aufsicht sein Geschäft verrichtet.

Link to comment
Share on other sites

Abgeltungssteuer muss du trotzdem bezahlen, unabhängig davon, ob der Broker in Sibirien oder in Bermudas sitzt.

Wenn der Broker in Deutschland ist, wird die Abgeltungssteuer in der Regel automatisch abgeführt,

ansonsten muss man die Gewinne in der Steuererklärung angeben.

Im anderen Fall spricht man von einer Steuerhinterziehung

 

FXCM bietet auch MT4-Trading an, allerdings nur Forex,

sonst würde ich Alpari als empfehlenswert bezeichnen

Link to comment
Share on other sites

titanfx hat Recht. Da es aber keine deutschen MT Broker gibt, musst Du Dir über das sofortige Abführen der Steuern erst einmal keine Gedanken machen.

 

Wenn Microlots das wichtigste Kriterium sind, dann scheiden ODL und die meisten Amibroker aus. Die wollen kein "Kleinview". Standardgröße ist in der Mehrzahl der Fälle 1 Lot.

 

Vielleicht sollten wir dazu mal ne Übersicht erstellen, also zu den Stückzahlen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...