Jump to content
Tom Next - Daytrading Community

lutzs

Developer
  • Posts

    932
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    20

lutzs last won the day on August 30 2014

lutzs had the most liked content!

About lutzs

  • Birthday 01/01/1964

Profile Information

  • Wohnsitz
    Nähe Dresden

Community Informationen

  • Newsletter Abonnement
    abonniert
  • Typ Newsletter
    Keine

Verschiedenes

  • auf die Community aufmerksam geworden durch
    Google

lutzs's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

128

Reputation

  1. Eigentlich ging klar hervor was er sagen will, bei so einem Contest muss man anders traden als man es mit eigenem Geld im normalen Account machen würde, da man sonst keine Chance auf den Gewinn hat. Und das Pils wird eine Bastelei seiner drei Kinder sein, an der Pinwand hängen noch mehr davon. Ihr merkt schon, ich finde ihn sympathisch und seine Ausführungen zum Optionstrading (das Buch, seine Videos und auch den Kurs der jetzt läuft) fachlich sehr gut. Lutz
  2. Ich wäre dringend für ein Flag das Trades anzeigt die mit Gewinn enden werden ;-) Lutz
  3. Richtig, aber mich würde interessieren wie weit das umgesetzt ist. Bestrebungen gab es, Piloten haben sich dagegen gewehrt, aber im Moment ist es da recht ruhig. Dabei wäre es doch bei MH370 und auch hier gar nicht so abwegig dass jemand anderes steuerte ...
  4. Lassen sich die Verkehrsflugzeuge eigentlich mittlerweile von aussen steuern, um Geiselnahmen usw. entgegenzuwirken? Über welche Wege wird das eingeleitet und kontrolliert? Lutz
  5. Beobachte ich schon eine Weile, noch dazu kurz vor dem Hexensabbat (der schon oft ein Wendepunkt war) ... Vielleicht gelingt es punktgenau das Hoch zu treffen?
  6. 'Flett' braucht der Tradechampion nicht, es reicht wenn Siri 'Orl Inn' sauber umsetzt. Auch 'Kloß' ist dann verzichtbar ...
  7. 'Menschen in Not' und 'Ausserhalb des Kreislaufes' ... Die meinten bei den Brokern muss mehr ankommen? SCNR Lutz
  8. Haben wir mal bei einem Freund zum Geburtstag gemacht: eine Aktie von Beate Uhse bei Ebay ersteigert und ihm geschenkt. So sah sie aus: http://www.shz.de/schleswig-holstein/wirtschaft/das-missglueckte-millionenspiel-id274315.html Lutz
  9. Short gehen führt bei letzteren selten zum kommen ...
  10. Ich halte das auch für eine blöde Idee. Als bei mir damals (2007) nach zehn Jahren die Zinsbindung auslief habe ich auf variablen Zins umgestellt, mehr Risiko würde ich bei Immobilienfinazierung nicht eingehen. Und auch da muss man konsequent sein - zunächst sanken die Zinsen, als die dann aber wieder leicht anfingen zu steigen habe ich zu jedem Quartal mit allem verfügbaren eine Sondertilgung gemacht und so die Raten immer weiter gedrückt. Das war der Plan und der ist aufgegangen, noch dazu hätte man zu jedem Zeitpunkt wieder in ein Darlehen mit Laufzeit und Zinsbindung wandeln können. Das Risiko war also überschaubar, und so sollte es nach guter Sitte auch sein. Mich wundert ohnehin dass im Moment so für Aktien getrommelt wird, sind wir schon wieder oben? http://www.welt.de/finanzen/article136967010/Am-16-Maerz-koennen-alle-kostenlos-den-Dax-kaufen.html Lutz
  11. Natürlich selber mitbringen, das ist doch das Geschäft eines Brokers ... Das veranstalten von Wettbewerben ist Marketing, ebenso wie dieses Help-Projekt. Lutz
  12. Im Moment sind keine Ergebnisse mehr zu sehen ... Lutz
  13. Auf den Kredit wirkt sich die Veränderung bei den Währungen nicht aus, da der auch in USD ist. Du leihst dir also z.B. 10000 USD und zahlst später 10000 USD zurück, egal wie es gerade um den Euro steht. Korrigiert mich, wenn ich hier einen Denkfehler habe. Lutz
  14. Wenn sich der Kurs der Aktie selbst nicht geändert hat hast du einfach so viel Gewinn oder Verlust gemacht wie sich die Währungen zueinander bewegt haben. Du hast also gleichzeitig mit der Aktie z.B. für 1000 Euro auch Dollar gekauft und tauschst die dann mit dem Verkauf der Aktie um plus oder minus x Prozent geändert wieder in Euro zurück (Gebühren jetzt mal nicht berücksichtigt). So einfach und mitunter auch bitter ist das. Lutz
  15. Von Essen z.B. las ich, dass da vor einigen Jahren 290 Mio. Euro zu niedrigen Zinsen in einem CHF-Kredit aufgenommen wurden, um den Verschuldungsrahmen um 80 Mio. Euro zu erhöhen. Durch die Talfahrt des Euro zum Franken (die ja nicht nur am Donnerstag stattfand) seien daraus jetzt 450 Mio. Euro Verbindlichkeiten geworden. Lutz
×
×
  • Create New...